Google+

Montag, 14. Juni 2010

Familienreiten im Pferdeland Nationalpark Kalkalpen - Journalisten hoch zu Ross


ROßLEITHEN. 8 Journalisten, großteils mit Familie, erkundeten über Fronleichnam hoch zu Ross die Region im und um den Nationalpark Kalkalpen.
Das neue Reit- und Fahrkompetenzzentrum „Pferdeland Nationalpark Kalkalpen“ im südlichen Oberösterreich birgt nicht nur ein Paradies an gut 300 km markierten Reitwegen, sondern trumpft auch mit einer einmaligen Landschaftskulisse auf. Neben dem breit gefächerten Wanderritt-Angebot, punktet das Pferdeland aber auch in den Rubriken Westernreiten, Reiten lernen (Klassisch wie Western), Therapeutisches Reiten, Kutschenfahrten, Einstellbetriebe und Pferdezucht. Von diesem breit gefächerten Angebot wollten sich auch die renommierten Medien (darunter Fachmedien wie die Pferdplus oder PferdeSport International) ein Bild machen. Auf dem Programm standen etwa ein Ausritt in den Nationalpark Kalkalpen für die sattelfesten Teilnehmer, Longestunden für Kinder und Anfänger, ein Bodenarbeit-Schnupperkurs oder eine Kutschenfahrt. Für die Nichtreiter und Kinder gab‘s zudem einen Ausflug auf den Erlebnisberg Wurbauerkogel mit Sommerrodeln und Speedgleiten. Abends sorgte u.a. Märchenerzähler Gottfried Ramsebner beim knisternden Lagerfeuer für spannende Stunden mit Märchen und Sagen aus der Pyhrn-Priel Region.

Pferdeland Nationalpark Kalkalpen
Hauptstraße 28, A-4580 Windischgarsten, Tel.: +43(0)7562/5266-99, malto:info@pyhrn-priel.net, www.pferdeland-nationalpark.at

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen