Google+

Dienstag, 23. Dezember 2014

Zwei Bärchen für Pyhrn-Priel - Urlaubsregion bekommt Maskottchen

Die Urlaubsregion Pyhrn-Priel baut ihre Kompetenz als die Familienregion in Oberösterreich weiter aus. Seit kurzem verfügt sie über zwei Botschafter, die künftig die kleinen Gäste durch den Urlaub begleiten werden.

Gestatten, pyhrni und prieli! Mit diesem Namen stellen sich die neuen Bewohner der Familienregion Pyhrn-Priel vor. Als Maskottchen und Tippgeber helfen die beiden den kleinen und großen Gästen die Highlights der Urlaubsdestination zu entdecken. Mit aktuell 15 Motiven, die als Malbuch, T-Shirt oder Aufkleber verfügbar sind, weisen pyhrni und prieli die Kinder auf die umfangreichen Attraktionen in der Region hin und tragen dazu bei, dass sich die jüngsten Urlauber aktiv an der Urlaubsgestaltung beteiligen können. Als lustige Begleiter sind die beiden diesen Winter erstmals beim Bärenachter auf der Wurzeralm anzutreffen.

Die Idee, einen kleinen Bären zum Maskottchen zu machen, ist nicht neu. Bereits vor 15 Jahren wurde prieli aus der Taufe gehoben, damals zuständig für den Ferienclub Pyhrn-Priel und ohne Partner an seiner Seite. Vor einigen Monaten wurde er wieder zu neuem Leben erweckt. Von der Werbe- und Konzeptagentur HAND+FUSS aus Liezen erhielt prieli ein modernes Aussehen und mit pyhrni einen stets lustigen Partner zur Seite gestellt. Mit ihren menschlichen Zügen und einer kindgerechten Sprache sollen die beiden Bärchen die Erkennungszeichen für die kleinen Gäste der Urlaubsdestination werden. Dabei sollen die kleingeschriebenen Namen der beiden zum besseren Einprägen der Schreibweise „Pyhrn-Priel“ beitragen.