Google+

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Pyhrn-Priel SaisonCard 2013

Das ideale Geschenk für Weihnachten: Pyhrn-Priel SaisonCard 2013 - erhältlich in allen Pyhrn-Priel Infobüros oder unter www.saisoncard.at

Mittwoch, 19. Dezember 2012

Winterallianz „TOP of Pyhrn-Priel“ gegründet

PYHRN-PRIEL. Ab der heurigen Wintersaison geht die neu gegründete Vertriebsallianz „TOP of Pyhrn-Priel" in die Offensive. Bei der ambitionierten Kooperation handelt es sich um den Zusammenschluss der Hinterstoder Wurzeralm Bergbahnen und neun heimischen Gastbetrieben, die ihre vertrieblichen Aktivitäten künftig bündeln und aufeinander abstimmen werden. Ziel dieser Partnerschaft ist die medienwirksame Vermarktung der regionalen Leistungsangebote rund um den alpinen Skisport, um die Attraktivität der Skiregion Pyhrn-Priel noch besser in den Vordergrund zu heben. Die angestrebten Vorteile für potenzielle Gäste liegen auf der Hand: Mehr Übersicht und Transparenz sowie maßgeschneiderte Angebote aus dem breiten und sich stetig verbessernden Leistungsangebot aller Anbieter. Mittelfristig erhoffen sich die Partner steigende Nächtigungszahlen und eine bessere Auslastung, auch außerhalb der alpinen Skisport-Hauptsaison. Starke Unterstützung erfährt die Winterallianz auch vom Tourismusverband, der in dieser Partnerschaft einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der Marke „Pyhrn-Priel“ sieht.

Personenbeschreibung (v.l.n.r.):
  • Aegidius Exenberger (Hotel Freunde der Natur)
  • Rainer Rohregger MBA (HIWU Bergbahnen AG)
  • DI Herbert Gösweiner (TVB Pyhrn-Priel)
  • Karin Kauder (HIWU Bergbahnen AG)
  • Monika Quatember (TVB Pyhrn-Priel)
  • DI Thomas Scholl (TVB Pyhrn-Priel)
  • Nikolaus Berger (Almgasthof Baumschlagerberg)
  • Robert Ramsebner (Landhotel Stockerwirt)
  • Herbert Kniewasser (Relax & Wanderhotel Poppengut)
  • Ing. Helmut Holzinger (HIWU Bergbahnen AG)

Donnerstag, 15. November 2012

Neuer Internetauftritt für Pyhrn-Priel

PYHRN-PRIEL. Die neue Website der Urlaubsregion www.pyhrn-priel.net bzw. www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at ist online und überzeugt mit fortschrittlichen Funktionen und Angeboten. Studien belegen, dass das Internet in der Urlaubsplanung eine elementare Rolle spielt. Ein potenzieller Feriengast informiert sich im Vorfeld meist mit Suchmaschinen über eventuell interessante Urlaubsgebiete. Werden die gewünschten Informationen nicht gefunden, ist das Gebiet auch für die Entscheidungsfindung nicht mehr relevant. Für eine Tourismusregion mit einer starken Positionierung in den Bereichen Internet und Technologie bietet sich hier ein klarer Vorteil. Oberösterreich Tourismus hat, im Zuge des Kursbuchprozesses und in Zusammenarbeit mit Tourismusdestinationen und Spezialisten, eine neue Homepage entwickelt. Auch Pyhrn-Priel beteiligt sich an diesem Projekt und ist ab sofort mit einem innovativen und modernen Webauftritt im Internet vertreten. Ein Bundesland mit einer zentralen Datenbank und einem einheitlichen Erscheinungsbild stärkt den Wiedererkennungswert sowie die Vernetzung der gesamten Urlaubsregion Pyhrn-Priel und soll künftig touristisch relevante Märkte konkret beeinflussen.

Sonntag, 14. Oktober 2012

Donnerstag, 2. August 2012

Lederhosentreffen in Windischgarsten 2012


Dienstag, 31. Juli 2012

Voller Pracht in Tracht bim 30. Int. Original Lederhosentreffen!

WINDISCHGARSTEN. Brauchtum, Tradition und Handwerk vereint mit der Krachledernen! Unter diesem Motto fand vergangenes Wochenende das bereits 30. Original Internationale Lederhosentreffen in Windischgarsten statt. Einmal mehr verwandelte sich die Marktgemeinde im südlichen Oberösterreich in die Lederhosenhauptstadt schlechthin.

Tausende Wadln wurden zwischen Handwerksmeile, Kinderspielstraße, Trachtenumzug und Lederhosenprämierungen gesichtet. Ob Männlein oder Weiblein – die „Krachlederne“ ist geschlechterunabhängig beliebt wie nie zuvor. Gleich am Freitag, zum Auftakt des Spektakels, fand die Wahl des Lederhosenpärchens statt. Zum Kinderlederhosenpärchen wurden Tobias und Magdalena Atzmüller aus Roßleithen gewählt. Nach der Modenschau der Firma Tracht und Peter stand schließlich auch das Ergebnis vom Lederhosenpaar 2012/2013 fest. Tanja Sonnleithner und Gerhard Kniewasser aus Spital am Pyhrn wurden zu den Repräsentanten des kommenden Jahres gekürt. Einer der Hauptprogrammpunkte am Samstag war sicherlich der traditionelle Trachtenumzug. Im Zuge dessen wurde von der Landjugend Windischgarsten die RIESENGROSSE LEDERHOSENTORTE angeschnitten und verteilt. Zum 30. Jubiläum vom Lederhosenfest wurde von David Hofbaur von Trachten-Moden Hofbaur ein eigenes Pyhrn-Priel Dirndl und eine Pyhrn-Priel Lederhose kreiert und vorgestellt.

Beim 3. Schuhplattlercup konnten sich D`Wolfganger mit ihren Plattlern durchsetzen und wurden die Sieger 2012. Ebenso neu präsentierte sich die Hauptbühne samt offenem Festzelt, in dem die Besucher von heimischen Gastronomen bewirtet wurden. Alt Bewährtes war hingegen auf der Handwerksmeile der IG Handwerk zu sehen. Für die jüngsten Besucher gab es Hüpfburgen, Zauberer oder Schminkstationen entlang der WIKU Kinderspielstraße. Zu den musikalischen Schmankerln zählten unter anderen die Auftritte von Dominik Ofner, Die Sondercombo, die Breitis, Indeed, Pro Solisty und Die Edlseer.

Erstmalig wurde das Fest von Life Radio und der Kronen Zeitung medial begleitet. Life Radio rief zum Luftgitarrenwettbewerb auf. Am Sonntag um 11 Uhr wurde im Rahmen des Frühschoppens das Wettergebnis gelüftet. Der Bürgermeister von Windischgarsten Norbert Vögerl schaffte es - mit der Unterstützung von mehr als 1005 Festbesuchern - die Wette mit Life Radio zu gewinnen. Mehr als 1005 Menschen in Tracht rockten am Sonntag mit der Luftgitarre das Dorf. Das Fest fand einen stimmungsvollen Ausklang beim Frühschoppen mit den Edlseern.

Montag, 30. Juli 2012

„Mein Sommerradio“ zu Gast in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel

Live-Sendung von Alpineum und Wurbauerkogel

PYHRN-PRIEL. In neun Wochen zu den schönsten Ausflugszielen Oberösterreichs – im Zuge der Aktion „Mein Sommerradio“ ist Radio Oberösterreich jeden Tag in einem anderen Ort des Landes zu Gast. Da durfte Pyhrn-Priel nicht fehlen. Am 17. und 18. Juli berichtete das Sommerradio-Team live aus der Region und stellte den 300.000 HörerInnen Wissenswertes über den Standort vor. Ob Brauchtum, Tradition, kulinarische Schmankerl oder touristische Angebote - dass Pyhrn-Priel viel zu bieten hat, wurde eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Am 17. Juli gastierte Radio Oberösterreich vor dem Alpineum in Hinterstoder. Zahlreiche interessante Persönlichkeiten, unter anderem Abfahrtsweltmeister Hannes Trinkl und Florianer Sängerknabe Alois Mühlbacher, kamen vor das Mikrofon. Nächster Halt – Windischgarsten. Hier stand der Wurbauerkogel im Zentrum des Geschehens.  

Für die richtige Portion Ferienspaß sorgte jeweils der freie Eintritt für Radio Oberösterreich HörerInnen mit Kennwort. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, bei einem Rundgang im Alpineum Wissenswertes über die Vergangenheit des Stodertales, die Arbeit der Holzknechte und die Entwicklung des Skilaufs zu erfahren. Am Wurbauerkogel stand die gesamte Angebotspalette auf dem Programm. Vom Sessellift, über die Sommerrodelbahn und den Alpine Coaster, bis hin zu Panoramaturm und 3D-Bogenparcours – an diesem Tag war der Eintritt frei.

Mittwoch, 25. Juli 2012

Sonntag, 15. Juli 2012

Nahwärme Hinterstoder baut aus

Seit 1998 liefert die Nahwärme Hinterstoder eGen für ihre mittlerweile 29 Kunden im Ortskern von Hinterstoder Wärme aus regionalen Hackschnitzeln. 26 Land- und Forstwirte aus der Region betreiben die Anlage und liefern den Brennstoff. Dabei werden jährlich 260.000 l Heizöl und knapp 705.000 kg umweltschädigendes CO2 eingespart. Nach intensiven Untersuchungen wurde nun im Mai 2012 mit der Erweiterung des Nahwärmenetzes Richtung Mühlboden, Mitterstoder begonnen. Ursprünglich war ein 2. Heizwerk geplant. Untersuchungen ergaben jedoch, dass eine Verbindungsleitung zum bestehenden Heizwerk auf lange Sicht die kostengünstigere Variante ist. Derzeit werden die Nahwärmerohre verlegt. Im Oktober wird der Heizbetrieb aufgenommen. Die Anlage wird damit um 630 kW Anschlussleistung erweitert. Mit drei Öfen von 150 kW für den Sommerbetrieb und bis zu 1350 kW gesamt für den Vollbetrieb im Winter wird eine hohe Ausfallssicherheit und ein optimaler Wirkungsgrad bei unterschiedlichen Wärmebedarfsmengen erreicht. Das Heizwerk verfügt auch über ein eigenes Notstromaggregat, um bei Stromausfall den Betrieb sicher zu stellen. Mit der Erweiterung können zusätzlich über 100.000 l Heizöl und mehr als 320.000 kg Co2 jährlich eingespart werden. Neben dem Umweltschutz trägt diese Investition von mehr als einer halben Million Euro zur Stärkung der regionalen Wertschöpfung bei. Nach einer Darstellung des Biomasseverbandes beträgt die verbleibende Wertschöpfung in Österreich durch Biomasseheizungen nahezu 100 % und bei Öl- oder Gasheizungen nur 41 %. Die jedes Jahr benötigten 6.000 Schüttraummeter Hackschnitzel werden zu mindestens 80 % von Bauern im Umkreis von weniger als 10 km geliefert. Die Kosten für die Verbraucher liegen um ca. 15 % unter denen einer vergleichbaren Ölheizung. Die Nahwärme Hinterstoder setzt somit einen weiteren großen Schritt in Richtung Energieautarkie.

Dienstag, 10. Juli 2012

Die EM ist vorbei – das Fußballfieber in Windischgarsten geht weiter - SK Rapid Wien kickt im Alpenstadion

WINDISCHGARSTEN. Mit Rapid Wien gastierte und trainierte von 29. Juni bis 6. Juli ein weiterer Top-Fußballclub in der Pyhrn-Priel Region. Im Rahmen der Upper Austria Summer League bereitete sich die Mannschaft auf die kommende Saison vor. Nach Dehnungsübungen und lockeren Laufeinheiten wurde der Umgang mit dem Ball weiter perfektioniert. Die gute Stimmung am Platz spiegelte unter anderem die ausgezeichneten Trainingsbedingungen im Alpenstadion wider.

Montag, 9. Juli 2012

Steirisches Weinfest in Windischgarsten

WINDISCHGARSTEN. Bereits zum 9. Mal findet heuer das beliebte Steirische Weinfest in Windischgarsten statt. Veranstaltet wird es vom Windischgarstner Carneval Club. Im Rathaushof der Gemeinde, durch ein großes Veranstaltungszelt auch gegen Schlechtwetter geschützt, geht dieses, mittlerweile schon traditionelle Fest, über die Bühne. Weinbauern aus der Süd- und Oststeiermark präsentieren ihre Produkte und bieten sie zur Verkostung und zum Verkauf an. Viele der Winzer sind bereits seit dem ersten Weinfest mit dabei, da ihnen die Gäste und die Gemütlichkeit in Windischgarsten gefallen. Nicht nur für den Geist, sondern auch für den Magen ist gesorgt. Der Gasthof Schwarzes Rössl, Fam. Kerbl, bietet ein Buffet, das auf die Weinverkostung abgestimmt ist. Am Freitag, dem 13 Juli, sorgen ab 19 Uhr die Breitis für musikalische Unterhaltung und bei der Modenschau um 20 Uhr von Trachten Moden Hofbaur, die ein Publikumsmagnet ist, werden traditionelle und die neuesten Trachtentrends gezeigt. Am Samstag, dem 14 Juli, beginnt die Weinverkostung um 16 Uhr und mit dem Hengstpasstrio der gemütliche Teil. Die Volkstanzgruppe, die Vollgasplattler und eine Mitternachtseinlage sorgen für Abwechslung. Auch ein Gewinnspiel findet an diesen zwei Tagen statt, bei dem jeden Tag um 23 Uhr Wein und ein Urlaubswochenende in der Steiermark verlost werden. Auf regen Besuch freut sich der Veranstalter.

Donnerstag, 5. Juli 2012

Ennstal Classic wieder Fixpunkt in Spital am Pyhrn - Etappenstopp am 13. Juli 2012 ab 14.30 Uhr am Stiftsplatz

Die Mischung aus Lenkradlegenden, Promis aus TV und Management mit den Kronjuwelen aus den Museen der großen Autowerke geben der Ennstal Classic ihre einzigartige Strahlkraft nach dem Motto: Tradition ist die Bewahrung des Feuers, und nicht der Asche. Auf den letzten verkehrsarmen Straßen der Alpenregionen finden die alten Motoren den Öldruck ihrer Jugend.

Spital am Pyhrn als bereits traditioneller Etappenort ist am Freitag, den 13. Juli ab 14.30 Uhr wieder Schauplatz dieser Oldtimer-Rallye. Sie feiert heuer das 20-jährige Jubiläum.

Spediteur Johannes Hödlmayr, Dieter Quester, Skistars wie Klaus Kröll und Hans Knauss, Ex Justizminister Dr. Dieter Böhmdorfer, Rallye-Weltmeister Rudi Stohl, „Seyffenstein“ aus Wir sind Kaiser Rudi Roubinek und ORF-Moderator Ernst Hausleitner sind nur einige berühmte Gäste bei der Ennstal Classic in Spital am Pyhrn. Die Besucher in Spital am Pyhrn sind hautnah am Geschehen, wenn sich heuer die Piloten mit ihren Oldtimern in der Allee anreihen. In diesem Jahr gibt es in Spital am Pyhrn auch wieder eine Zeitkontrolle. Dies bedeutet, die Fahrer verweilen in der Regel etwas länger im Etappenort und es bleibt Zeit, etwas mehr über die Fahrer und deren Boliden zu erfahren.

Die Autos kommen in diesem Jahr von Steyr über das Stodertal und Oberweng und durch die Stiftsallee in Spital am Pyhrn zum Kirchenvorplatz. Weiter geht die Ennstal Classic über den Pyhrnpass nach Gröbming.

Bereits um 14.30 Uhr, bevor die Autos der Ennstal Classic kommen, treffen an die 40 Fahrzeuge einer Oldtimer Parade ein. Die Autos werden in Spital am Pyhrn vorgestellt und werden sich anschließend im Stiftsinnenhof aufstellen. Dort haben die Gäste bis nach der Ennstal Classic die Möglichkeit, die Fahrzeuge zu bewundern. Top-Moderator Franz Göttl wird wieder von jedem Gespann interessante Geschichten und Fakten zu erzählen wissen. Der TV-Sender LT1 lädt Sie zu diesem Event ein und wird auch darüber berichten, der Eintritt ist frei!

Weitere Infos zur Ennstal Classic finden Sie auch unter www.ennstal-classic.at

Dienstag, 26. Juni 2012

Schönes Spiel für SV Grödig - Fußballmannschaft zeigt Liebe zum Ball auch am Golfplatz

PYHRN-PRIEL. Prominenter Besuch am Golfplatz Windischgarsten Pyhrn-Priel: Bei einer Partie Golf nahm sich der SV Grödig eine Auszeit vom Training im Rahmen der Upper Austria Summer League und tauschte einen Nachmittag lang den Fußball gegen den Golfball. Der Umgang mit dem Ball der etwas anderen Art sorgte für eine willkommene Abwechslung bei der Mannschaft, die bald den richtigen Schwung raus hatte. Untergebracht war der SV Grödig im Wellnesshotel Dilly.

Mittwoch, 20. Juni 2012

Pyhrn-Priel – eine Region im Fußballfieber

SV Ried und BW Linz geben Anstoß zur Upper Austria Summer League

PYHRN-PRIEL. Dukla Prag, FC Köln, Legia Warschau, Rapid Wien, … - zahlreiche namhafte Fußball-Mannschaften trainieren diesen Sommer in der Region und bereiten sich auf die kommende Saison vor. Für einen gelungenen Auftakt im Alpenstadion in Windischgarsten sorgten SV Josko Ried und Blau Weiß Linz. Mit ihnen startete die heuer erstmalig ausgetragene Upper Austria Summer League. Untergebracht waren die beiden Mannschaften im Wellness-Hotel „Dilly“. Noch bis Ende Juli warten weitere spannende Fußballmatches mit Top-Mannschaften - fiebern auch Sie mit und seien Sie live dabei!

Donnerstag, 14. Juni 2012

Gösweiner Patrick – Staatsmeister an den Leinen

PYHRN-PRIEL. Von 1. bis 3. Juni wurden am Gestüt Moar im Hof in Roßleithen die österreichischen Meisterschaften für die Jugend, Junioren und jungen Fahrer ausgetragen. Für die Erwachsenen ging es um den ländlichen Meistertitel der Ein- und Zweispänner-Fahrer. Patrick Gösweiner vom Reit- und Fahrverband Pferdeland Nationalpark Kalkalpen wurde in nur einer Woche Vizelandesmeister und Staatsmeister. Am Wochenende zuvor konnte er sich in Micheldorf den zweiten Platz bei der Landesmeisterschaft sichern. Am Samstag war das Wetter für die ersten Starter in der Dressur beim Moar im Hof nicht ganz ungetrübt. Gegen Mittag kam dann endlich die Sonne durch und die zahlreichen Teilnehmer freuten sich über herrliches Ambiente und ein top organisiertes Turnier. Patrick Gösweiner zeigte mit der ausgezeichneten Dressurnote 51 auf seinem Pferd Ramino schon im ersten Teilbewerb Klasse. In weiterer Folge siegte er im Marathon und holte sich somit die Goldmedaille bei den jungen Fahrern. Patrick ging in Roßleithen gleich zweimal an den Start. Er musste seinen Haflinger erst für die Weltmeisterschaft im Juli qualifizieren, mit ihm belegte er den ausgezeichneten 4. Platz. Viktoria Gösweiner konnte ihren Titel hingegen leider nicht verteidigen. Sie musste in letzter Minute aufgrund einer Verletzung ihres Pferdes For Pleasure auf den Start verzichten. Der Reitverband Pferdeland Nationalpark Kalkalpen dankt Frau Bgm. Gabriele Dittersdorfer für die Pokalspenden und die Überreichung der Ehrenpreise, sowie allen Sponsoren und ehrenamtlichen Mitarbeitern dieser Veranstaltung und wünscht Patrick und Viktoria samt ihren Beifahrern Franz und Daniela Bojko alles Gute für die Weltmeisterschaft im Juli in Wiener Neustadt!

Freitag, 8. Juni 2012

Prominenz mit Pfeil und Bogen auf der Pirsch - Armin Assinger erkundet 3D-Bogenparcours am Wurbauerkogel

WINDISCHGARSTEN. Konzentration, Kondition und Körperbeherrschung lautete die Devise für Millionenshow-Moderator Armin Assinger und 60 RWA-Mitarbeiter am 3D-Bogenparcours auf dem Wurbauerkogel in Windischgarsten. Nach einem intensiven Seminartag im Wellnesshotel Dilly wurden von den prominenten Besuchern 30 naturgetreue Tiernachbildungen – von der Gämse über das Wildschwein bis hin zum Bären – ins Visier genommen. Doch nicht nur Bogenschießen stand auf dem Programm. Die verschiedensten Stationen des Erlebnisparcours, wie Tomahawk werfen oder das Schießen mit Steinschleuder, Blasrohr und Katapult, sorgten für eine gelungene Abwechslung. Assinger, der von der Kunst des 3D-Bogenschießens und den vielfältigen Möglichkeiten am Wurbauerkogel sehr angetan war, reiht sich somit in die Liste der prominenten Besucher ein.

Dienstag, 5. Juni 2012

Auf der Suche nach dem neuen Logo…

Tragen Sie Pyhrn-Priel in die Welt hinaus und gewinnen Sie „mehr Sommer“! PYHRN-PRIEL. Am 11. April 2012 fand die Enthüllung des neuen Logos der Urlaubsregion Pyhrn-Priel im Rahmen einer festlichen Präsentation im Kulturhaus Römerfeld in Windischgarsten statt. Der gesellige Abend wurde durch unterhaltsame Musik, anregende Gespräche und eine gemütliche Atmosphäre abgerundet. Neben einem zünftigen Zirbenschnapserl wurden auch kleine Werbegeschenke verteilt – unter anderem Aufkleber in Form des Logos. Zahlreiche Besucher nutzten bereits die Gelegenheit und bekennen sich mit den Stickern somit zu der Region zwischen Pyhrn und Priel. Nun sind Sie gefragt! Holen Sie sich die Aufkleber in den Informationsbüros der Urlaubsregion und stellen Sie unser Logo auf Autos, Fahrrädern, Fenstern, oder diversen anderen Flächen zur Schau. Wo haben Sie den Aufkleber mit dem neuen Logo platziert? Senden Sie uns Ihr Beweisfoto, per E-Mail, Post oder geben Sie dieses direkt in einem der Informationsbüros ab. Unter den Einsendungen werden drei Pyhrn-Priel SaisonCards verlost. Die originellste Idee zum Einsatz dieser Aufkleber wird in der Bezirksrundschau veröffentlich und erhält ebenfalls eine Pyhrn-Priel SaisonCard! Einsendungen bis Freitag, 22. Juni an eckhart@pyhrn-priel.net oder an die Pyhrn-Priel Tourismus GmbH, Hauptstraße 28 in 4580 Windischgarsten.

Donnerstag, 31. Mai 2012

Wenn Fußballer den Golfschläger schwingen: Das war die 1. Fußball & Golf-Trophy des GC Windischgarsten

EDLBACH. Am 29. Mai startete am Golfplatz Windischgarsten Pyhrn-Priel die 1. Fußball & Golf-Trophy. Eine Reihe hochkarätiger Teilnehmer stellte ihr Geschick am Golfschläger sowie ihr fußballerisches Können unter Beweis und sorgte für eine Veranstaltung der Extraklasse. Nach Check-In mit Frühstück und anschließendem Kanonenstart um 10:00 Uhr begann auf der 18-Loch Anlage das Spiel um den Sieg. Mit Fußballern wie Friedl Koncilia, Bernd Dallos, Manni Bender und Lokalmatador Pepi Schicklgruber ging ein 4er Texas Scramble der Extraklasse über die Bühne. Unten den Gästen tummelten sich zudem TV-Koch Peter Tichatschek und Fußballmanager Helmut Amhof. Ein besonderer Rahmenpunkt der Veranstaltung: Das Elfmeterschießen gegen Torwart Pepi Schicklgruber. Basierend auf den Nettopunkten vom Golfen und den Toren vom Fußball wurde schlussendlich der Sieger gekürt. Das Team um Zacherl, Mayr, Wendl und Ziemer konnte den Gesamtbewerb für sich entscheiden und sicherte sich überlegen den ersten Platz. Torschützenkönig bei der Torwand wurde übrigens kein Kicker sondern Tormannlegende Pepi Schicklgruber. Bei einem Galaabend im Hotel Dilly fand der Tag seinen Ausklang. Über die gelungene Veranstaltung freuten sich unter anderem der Präsident des GC Windischgarsten Dilly Horst sowie Vizepräsident Sigi Schwarz. Informationen: Sigi Schwarz, Tel.: 0664/3571842, www.gc-windischgarsten.at

Sonntag, 20. Mai 2012

Sennerin auf der Laussabauernalm

Ein Bericht in Oberösterreich Heute über die Sennerin auf der Laussabauernalm in der Nationalpark Kalkalpen-Gemeinde Rosenau am Hengstpass!

Wanderurlaub in der Pyhrn-Priel Region mit der Pyhrn-Priel AktivCard!

Mittwoch, 16. Mai 2012

Wurzeralm Saisonstart auf 26. Mai 2012 verschoben

Der ab 17. Mai 2012 geplante durchgehende Betrieb der Wurzeralm Standseilbahn muss leider auf 26. Mai 2012 verschoben werden! Auf der Wurzeralm herrschen teilweise noch tief winterliche Verhältnisse, wie Sie auch auf den Bildern im Anhang sehen können. Die Wanderwege sind fast zur Gänze noch unbegehbar und durch den vielen Schnee noch sehr gefährlich. Sicherheit geht vor, und so wurde entschieden den Saisonstart der Standseilbahn zu verschieben. Wir empfehlen Ihnen derweilen auf den Wurbauerkogel auszuweichen, dort sind alle Anlagen in Betrieb bzw. geöffnet!

Donnerstag, 10. Mai 2012

Wildnis spüren im Nationalpark Kalkalpen: Tourismusverband Pyhrn-Priel erkundet WildnisCamp Holzgraben

PYHRN-PRIEL. Trotz Regen und zwischenzeitlichem Hagel ließen sich Tourismusbüro-Mitarbeiter und Vorstandsmitglieder des TVB Pyhrn-Priel einen Nachmittag lang auf das Abenteuer Wildnis ein. Auf dem Programm stand die Besichtigung des WildnisCamps Holzraben sowie ein Auszug aus dem Bildungsangebot samt Erlernen praktischer Fertigkeiten wie Feuer machen. Der TVB sagt danke für die Organisation, das tolle Programm vor Ort und die ausgezeichnete Verköstigung! Personenbeschreibung (v.l.n.r): Vorstandsvorsitzender TVB Pyhrn-Priel Herbert Gösweiner, Monika Quatember, Lisa Herndl, Martina Hackl, Leo Döcker - Betriebsleiter Villa Sonnwend, Jürgen Seebacher, Gabi Alber, Christina Eckhart, Agnes Schauer, Harald Jansenberger

Mittwoch, 7. März 2012

Christina Eckhart: Vom Lehrling mit Auszeichnung zur Vollzeitkraft


Nach drei Jahren Lehrzeit, wobei die Berufsschule jedes Jahr mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen wurde, beendete Christina Eckhart ihre Lehre zur Bürokauffrau im Jänner dieses Jahres. Als Vollzeitkraft wird sie uns weiterhin im Tourismusbüro Windischgarsten erhalten bleiben. Der Tourismusverband gratuliert zur schulischen Leistung und wünscht für die bevorstehende Lehrabschlussprüfung alles Gute!

Kurs „Touristisches Englisch“


Förderung von 50%
Im Rahmen der Schulungsstammtische ist immer wieder der Wunsch nach einem Englischkurs laut geworden, welchem nun nachgekommen wird. Im Zeitraum von Mitte April bis Ende Mai wird ein über das WIFI abgehaltener Kurs zum Thema „Touristisches Englisch“ stattfinden. Die Kosten für diesen Kurs belaufen sich auf € 150,-- plus € 28,-- für die Unterlagen. Der Kurs soll 1x wöchentlich (3 Stunden Blockunterricht) über 10 Wochen hinweg laufen. Bei einem kostenlosen Level-Test werden die Teilnehmer je nach Können in entsprechende Gruppen eingeteilt, die einen optimalen Lernerfolg garantieren sollen. Aufgrund einer Förderung von 50% (bereits abgezogen), handelt es sich hierbei um ein sehr kostengünstiges Angebot. Für alle Interessierten: Zurzeit gibt es noch freie Plätze - Anmeldungen werden im Tourismusbüro Windischgarsten entgegen genommen.

Auslastung Jänner 2012


Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 5,17%
Die Auslastung im Jänner dieses Jahres konnte im Vergleich zum Jänner des Vorjahres um 5,17% gesteigert werden.

Gewerbebetriebe erzielten einen erfreulichen Zuwachs von 12,81%, wobei die 4*-Betriebe mit einem Plus von 12,92% abschnitten. Ebenso erfreulich ist der Zuwachs bei den 3*-Häusern um 13,14%. Noch positiv: Die Steigerung der 2/1*Häuser mit einem Plus von 3,81%.
Lediglich die UaB-Betriebe und Kinder-Jugenderholungsheime mussten einen Rückgang von 16,66 bzw. 5,01% verzeichnen.

Folgende Zahlen repräsentieren die Auslastung in den einzelnen Gemeinden:

Gemeinde

Nächtigungen im Vergleich zum Vorjahr
Differenz in % im Vergleich zum Vorjahr
Vorderstoder
+ 709
+ 18,64 %
Edlbach
+ 927
+ 15,76 %
Spital/Pyhrn
+ 807
+ 6,86 %
Hinterstoder
+ 769
+ 3,73 %
Windischgarsten
- 146
- 2,39 %
Klaus
- 67
- 4,32 %
Rosenau
- 23
- 5,40 %
Roßleithen
- 231
- 9,38 %
St. Pankraz
- 25
- 62,50 %

Samstag, 11. Februar 2012

Faschingsnarren in Spital am Pyhrn beim traditionellen Faschingsumzug


SPITAL AM PYHRN. Ein vielfältiges Kulturangebot und entsprechende Brauchtumspflege sind die Visitenkarte für eine Gemeinde mit ihrer örtlichen Gemeinschaft, worüber sich die Bevölkerung von Spital am Pyhrn mit Recht freuen kann.

Es ist bereits zur Tradition geworden, alle zwei Jahre am Faschingssonntag einen Faschingsumzug durchzuführen. Am Sonntag, 19. Februar 2012 ist es wieder so weit.

Zahlreiche Vereine und Organisationen aus der gesamten Region sowie das Prinzenpaar von Windischgarsten haben sich bereits angekündigt und werden für Bewegung der Lachmuskeln sorgen.

Der Umzug startet um 14 Uhr beim Parkplatz des Hallenbades, verläuft zirka zwei Kilometer über die Sand- und Weinmeisterstraße durch das Ortszentrum von Spital am Pyhrn und endet am Kirchenvorplatz. Dort findet nach dem Umzug auch die große „Final-Party“ der Spitaler Wirte statt. Für das leibliche Wohl ist bestens vorgesorgt.

Dienstag, 31. Januar 2012

Landeshauptmann bewertet Masterplan positiv


PYHRN-PRIEL. Zahlreiche Entscheidungsträger der Region machten sich am 19. Jänner nach Linz auf, um bei Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Landesrat Viktor Sigl um Unterstützung für die Umsetzung des Masterplans anzuklopfen.

Alle neun BürgermeisterInnen sowie Touristiker und Unternehmer präsentierten vor Ort den Masterplan mit seinen 6 Starterprojekten, die als durchaus positiv und zukunftsträchtig bewertet wurden.

Ziel des ersten Starterprojektes Skigebietsentwicklung Verbindung Hinterstoder-Vorderstoder ist die Erweiterung des Skigebiets auf 300 ha Pistenfläche.
Im Rahmen des zweiten Starterprojekts Sicherung und Entwicklung Wurzeralm (Sommer/Winter) soll an einer Projektentwicklung zur Sicherung und Weiterentwicklung der Wurzeralm gearbeitet werden.
Inwieweit diese beiden Projekte verwirklicht werden, ist wesentlich von der strategischen Ausrichtung und Finanzplanung der HIWU abhängig. Die Region geht davon aus, dass die Wichtigkeit dieser beiden Projekte von der Seilbahngesellschaft erkannt und in diesem Sinne auch Investitionen stattfinden werden.
Das dritte Starterprojekt, die Inszenierung von 5 Hotspots Naturerlebnis, hat folgende Schwerpunkte: Die Weiterentwicklung des Wurbauerkogels, die Inszenierung 4 weiterer Hotspots Naturerlebnis sowie eine Verknüpfung dieser Hotspots über regionsweite Sanfte Mobilität, Geo-Caching und Themenwege. Zudem soll das Outdoor-Erlebnis-Angebot in der Region weiterentwickelt werden.
Bei der Qualitäts-Offensive bestehende Betriebe will man den Fokus auf Bewusstseinsbildung setzen. Darüber hinaus sollen Schulungsreihen veranstaltet und die einzelnen Betriebe unterstützt sowie gecoacht werden.
Das Starterprojekt Hotel-Entwicklungsplan und Entwicklungskonzept regionales Solebad beinhaltet die Sicherung von Standorten, Konzeptideen sowie die Voranbringung bereits bestehender Projektentwicklungen. Außerdem wird die Konzepterstellung für ein regionales Solebad mit Hotel-Projekt integriert. Die Bestimmung eines zentralen Ansprechpartners für Investorenansprachen ist ebenso Ziel wie die Definition einer möglichen Unterstützung durch die öffentliche Hand und die direkte Ansprache möglicher Investoren/Betreiber.
Das sechste Starterprojekt Touristische Organisation inkl. Marke beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung der touristischen Organisation hinsichtlich klarer Aufgabenverteilung, strategischer Produktentwicklung und aktiver Netzwerkpflege, sowie mit den Themen Geschäftsfeld-management und Vertriebsplattform. Die Realisierung dieser einzelnen Projekte ist bereits weit fortgeschritten und mit den Förderstellen des Landes akkordiert.

Von Seiten des Landes wurden finanzielle Unterstützungen im Rahmen der Landesförderungen für die Umsetzung der einzelnen Projekte zugesichert. Zudem bemerkte der Landeshauptmann bei dem Treffen in Linz einmal mehr positiv die Einigkeit und den Zusammenhalt der Region.

Montag, 23. Januar 2012

Sieger auf der Piste: Startfrei für Gewinnerklasse der „Ö3-Lehrerchallenge“ in der Pyhrn-Priel Region


PYHRN-PRIEL. Die 2A der Hauptschule Bad Aussee konnte sie für sich entscheiden – eine der 10 ultimativen Wintersportwochen der „Ö3-Lehrerchallenge“ mit allen Extras und unzähligen unvergesslichen Momenten. Am 15. Jänner ging es für die gesamte Klasse auf in die Pyhrn-Priel Region, wo für die SchülerInnen nun die wohl beste Schulveranstaltung des Jahres stattfindet.

Untergebracht ist die Klasse im Landhotel Gressenbauer in Hinterstoder. Für eine Woche lang heißt es herrliche Pisten erkunden, atemberaubende Bergkulissen genießen und – ob beim Skifahren oder Schneeschuhwandern - die Lust auf Wintersport neu zu entdecken. Und das alles zum Nulltarif!

Wir freuen uns für die 2A der HS Bad Aussee und wünschen viel Spaß im Schnee in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel!

Mittwoch, 18. Januar 2012

Energie-Stammtisch Pyhrn-Priel von Andreas Schmeissl


PYHRN-PRIEL. Die Pyhrn-Priel Region ist aufgrund ihrer atemberaubenden Schönheit ein beliebtes Urlaubs- und Ausflugsziel. Um das auch für die Zukunft sicherzustellen, ist ein nachhaltiges Denken und Handeln ausschlaggebend.

Im Bereich der Energiewirtschaft setzt der Verein „Energieautarke Region Pyhrn- Priel“ hierbei ein wichtiges Zeichen. Das Ziel ist es, die heimischen Ressourcen so gut als möglich einzusetzen und zu nutzen. Nach dem Motto: „Aus der Region - für die Region“.

Hinsichtlich dieser Thematik wurden bereits zahlreiche Projekte gestartet, deren Erfolge es besonders hervorzuheben gilt. In diesem Zusammenhang möchte ich „Pyhrn- Priel, Energie für Generationen“ erwähnen. Hier wurde bereits den Kleinsten in den Schulen gezeigt, wie einfach und wichtig es ist, die hier vorhandenen Möglichkeiten und Ressourcen richtig zu verwenden. Dazu zählen überwiegend die Nutzung der Sonne, des Wassers und der Biomasse.

In regelmäßigen Abständen werden ausgehend von diesem Verein verschiedene Veranstaltungen organisiert. Die Termine werden in diversen Lokalzeitungen bekannt gegeben oder Sie besuchen uns im Internet auf www.energieregion.eu.
Die Homepage wird immer aktualisiert und Sie können dort die Neuentwicklungen verfolgen.

Am Mittwoch, den 11.01.2012, lud unser Energiemanager, DI Leopold Postlmayr, die örtlichen Bauernobmänner und weitere Interessierte zu einem Treffen in die Nationalparkrast in St. Pankraz ein. Im Laufe der Veranstaltung wurden verschiedene Themengebiete diskutiert. Es wurde sowohl über vorhandene Einrichtungen und Projekte, als auch über weitere Schritte in Richtung Energieautarkie gesprochen.

Als Wunsch wurde geäußert, regelmäßig einen „Energie- Stammtisch“ abzuhalten. Diese Idee fand in der Runde großen Zuspruch. Daraufhin wurde beschlossen, dass es in Zukunft zu einem vierteljährlichen Zusammentreffen kommen soll.

Der Stammtisch wird immer in der zweiten Woche jedes angefangen Quartals stattfinden. Der voraussichtlich nächste Termin wird der 12. April sein.
Eingeladen ist jeder Bewohner der Pyhrn-Priel Region, der seinen Beitrag leisten will, um unsere Heimat in die Energieunabhängigkeit zu begleiten.
Es werden neue Informationen ausgetauscht, Neuentwicklungen vorgestellt und hilfreiche Vorschläge und Ideen gesammelt.
Wir freuen uns über jeden Teilnehmer.

Andreas Schmeissl
Tel. +43 676 7803580
Mail: ajs1989@gmx.at

Freitag, 13. Januar 2012

Umweltminister Niki Berlakovich besucht Messestand Pyhrn-Priel: Urlaubsregion Pyhrn-Priel auf größter Reisemesse Österreichs vertreten


WIEN. Urlaubsziele für einen unvergesslichen Aufenthalt, nationale & internationale Geheimtipps sowie wertvolle Informationen rund um die Themen Urlaub, Reisen und Freizeit. Von 12.-15. Jänner 2012 kann man sich auf der Ferien-Messe Wien, der größten Reisemesse Österreichs, einen Vorgeschmack auf den nächsten Urlaub holen. Um die 700 Aussteller aus mehr als 70 Ländern präsentieren die schönsten Reiseziele von ihrer besten Seite. Auch Pyhrn-Priel ist mit Vermietern vertreten. Unter den zahlreichen Besuchern des Messestandes befand sich unter anderem Umweltminister Nikolaus Berlakovich, der von der Pyhrn-Priel Region durchaus angetan schien und sich interessiert über die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten und Urlaubsangebote informierte.

Personenbeschreibung Gruppenfoto - BMLFUW/Robert Strasser (v.l.n.r.):
Richard Urbanek (Ferienhaus Huem), Marianne Antensteiner (Gasthof Annerl), Nikolaus Berlakovich (Umweltminister), Jürgen Seebacher (TVB Pyhrn-Priel), Petra Grubmüller (OÖ Tourismus Marketing), DI Matthias Limbeck (GF Marketing & New Business , Business Development Central & Eastern Europe, Reed Exhibition), Harald Hois (OÖ Tourismus Marketing)

Donnerstag, 12. Januar 2012

Olympisches Feuer im Weltcup-Skiort angekommen: Tourismusbüro-Lehrling präsentiert Urlaubsregion Pyhrn-Priel


HINTERSTODER. 2012 Fackelläufer. 3573 km. Ein Olympisches Feuer. Der „Jugend Olympische Fackellauf“, der noch bis 13.01. als Einstimmung auf die ersten Olympischen Jugend-Winterspiele stattfindet, ließ den olympischen Geist am 5. Jänner auch im Weltcup-Skiort Hinterstoder spürbar werden.

Mit einer End of Day Ceremony wurde das lang ersehnte Eintreffen des Olympischen Feuers gebührend gefeiert. Die Ankunft der ersten Fackelläufer ging mit begeistertem Applaus einher. Live dabei: Agnes Schauer, Lehrling im Tourismusbüro Windischgarsten, die sich einem Olympia-Quiz stellte und auf die vielfältigen Möglichkeiten und zukünftigen Veranstaltungen speziell für Jugendliche in der Pyhrn-Priel Region aufmerksam machte.
Das Programmhighlight: Die schlussendliche Entzündung des Olympischen Feuers in der Feuerschale durch Fackelläuferin und ehemalige Skirennläuferin Eveline Rohregger.

Donnerstag, 5. Januar 2012

2-teilige Dokumentation auf Servus TV


Teil 1: Gerlinde Kaltenbrunner - Grenzgang in Fels und Eis
Sendetermine: 26. Januar 20:15 | 27. Januar 10:50

Teil 2: Gerlinde Kaltenbrunner - Angekommen
Sendetermine: 27. Januar 20:15 | 28. Jänner 00:15 | 29. Jänner 8:35

Den Auftakt der neuen Berg-Dokureihe "Bergwelten" macht am 26. und 27. Jänner 2012 die zweiteilige Dokumentation über die große österreichische Alpinistin Gerlinde Kaltenbrunner.