Google+

Donnerstag, 26. Mai 2011

Mit Bus und Bahn zur Wurzeralm


Das beliebte Ausflugs- und Wandergebiet Wurzeralm in Spital am Pyhrn ist neuerdings mit Öffentlichen Verkehrsmitteln deutlich besser erreichbar. Das Auto zu Hause stehen lassen und mit Bus und Bahn anreisen, lautet also das Motto bei allen, die verantwortungsbewusst ins Wanderglück aufbrechen wollen.

Für die Hinfahrt empfiehlt sich die im Ort Hinterst oder beginnende Busverbindung mit Ankunft um 8:49 direkt bei der Talstation der Wurzeralm-Seilbahn. Zugreisende aus Richtung Linz (Abfahrt um 7:01 am Linzer Hauptbahnhof) können am Bahnhof Spital am Pyhrn in diesen Bus umsteigen. Frühaufsteher haben darüber hinaus die Möglichkeit, an Schultagen von Montag bis Freitag aus Richtung Windischgarsten bzw. mit Zug und Bus von Linz bereits um 7 Uhr bei der Talstation anzukommen. Als Belohnung winkt dann nach dem Aufstieg zur Bergstation ein wunderbarer Sonnenaufgang.

Die Rückfahrt tritt man am besten um 15:20 (Wochenendtage) oder 16:20 (Wochenend- und Ferientage) von der Talstation der Standseilbahn an. Komfortabel und umweltfreundlich werden die müden Wanderer bis nach Windischgarsten, an Wochenendtagen sogar bis nach Hinterst, befördert. Am Bahnhof Spital am Pyhrn kann wiederum in die Anschlusszüge Richtung Linz umgestiegen werden. Zusätzliche Busse zur Mittagszeit und am Nachmittag komplettieren das verbesserte Angebot.

Beliebte Wanderziele im Bereich Wurzeralm sind der Brunnsteiner See, der Rundwanderweg „2 Millionen Jahre in 2 Stunden“, der Stubwieswipfel, die Dümlerhütte, die Rote Wand oder das Warscheneck.

Wer mit Bus und Bahn unterwegs ist, leistet einen wichtigen Beitrag zum Energiesparen und Klimaschutz. Neben der Umwelt wird dabei auch das Geldbörsel entlastet, denn für jedes Alter und für jede Personenanzahl gibt es günstige Tickets von ÖBB und OÖ. Verkehrsverbund.

Eine kompakte Fahrplanbroschüre mit den Fahrplänen der Region Pyhrn-Priel ist kostenlos in den Tourismusbüros der Region sowie bei MobiTipp Steyr, Tel. 07252/ 213 13-0, office@steyr.mobitipp.at, erhältlich.

Spartipp: Inhaber einer Pyhrn-Priel AktivCard fahren mit den Regionalbussen zwischen Klaus und Pyhrnpass und mit den Bergbahnen der Region, also auch mit den Wurzeralm Bergbahnen, gratis. Besitzer einer Pyhrn-Priel SaisonCard können die Bergbahnen der Region ebenfalls kostenlos benützen.


Rückfragen richten Sie bitte an:
MobiTipp Steyr
Christian Windischbauer
Bahnhofstraße 16, 4400 Steyr
+43 7252 213 13-11
+43 664 80 10 77-41
christian.windischbauer@steyr.mobitipp.at

Mittwoch, 25. Mai 2011

Christoph Sumann & Reinhard Gösweiner am Golfplatz Windischgarsten

Golftraining mit Christoph Sumann und Reinhard Gösweiner: Österreichs Biathlon-Nationaltrainer Reinhard Gösweiner nützt den Aufenthalt mit seinem Schützling zugleich, um als neues Mitglied des GC Windischgarsten Pyhrn-Priel die Platzreife abzulegen. Leiter der Golfschule Martin Hoyer ist sowohl vom Talent Gösweiners, als auch Sumanns begeistert.


Auf dem Foto (v.l.n.r.): Horst Dilly (Eigentümer Golfplatz Windischgarsten Pyhrn-Priel), Renate Gösweiner, Martin Hoyer, Reinhard Gösweiner, Christoph Sumann

Montag, 23. Mai 2011

SCHULE bewegt - Rückblick - Erste Oberösterreichische Schulsportmesse


PYHRN-PRIEL. Am Samstag, den 14. Mai, öffnete die erste Oberösterreichische Schulsportmesse ihre Pforten im Kulturhaus Römerfeld in Windischgarsten. Zu sehen gab es viele Angebote für Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und Pädagogen sozialer Einrichtungen.

Erstmalig gaben sich Busunternehmer, Beherbergungsbetiebe und Outdooranbieter der Pyhrn-Priel Region ein gemeinsames Stell dich ein und präsentierten sich interessierten Pädagogen und Pädagoginnen als kompetente Partner im Bereich von Schulveranstaltungen.
Informieren konnten sich diese über Wandertagsangebote, Sportwochen, Kennenlerntage bis hin zu Schwerpunktwochen „Soziales Lernen“ in der Pyhrn-Priel Region.
Eine umfangreiche Tombola und die Verpflegung mit regionalen Köstlichkeiten aus der Region begleiteten die MessebesucherInnen beim gemeinsamen Austausch mit den Ausstellern. Nachmittags nutzten darüber hinaus viele die Möglichkeit, Schulsportangebote der Region zu testen und verteilten sich auf Angebote wie 3D-Bogenschießen, Hochseilgarten, Flusswandern einer Naturerlebnisfahrt auf der Steyr und vieles mehr. „Eine gelungene Veranstaltung!“ … finden Besucher und Aussteller gleichermaßen und freuen sich schon jetzt auf die Schulsportmesse 2012.

Freitag, 20. Mai 2011

Unser Start in die Energieautarkie: Energieautarkie-Gipfel in Wien – Energieautarke Region Pyhrn-Priel war dabei!


Mehr als 20% der Österreicherinnen und Österreicher sind schon Teil einer Bewegung, die Anfang Mai in Wien offiziell durch das Lebensministerium und den Klima- und Energiefonds gestartet wurde: Sie sind eine Klima- und Energiemodellregion.

Auch die Region Pyhrn-Priel ist dabei. „Wir haben uns entschieden, dass die Energiezukunft der Region Pyhrn-Priel nicht länger von fossilen Energiequellen abhängig sein soll. Wir möchten selbst nachhaltig unseren Strom und unsere Wärme erzeugen und damit die Wertschöpfung in unserer Region lassen“, so DI Leopold Postlmayr von der Energieautarken Region Pyhrn-Priel.

Foto: Umweltminister Niki Berlakovich und DI Leopold Postlmayr

Alle Informationen zur Veranstaltung unter www.klimaundenergiemodellregionen.at

Dienstag, 3. Mai 2011

SCHULE bewegt - Erste oberösterreichische Schulsportmesse in der Pyhrn-Priel Region für Lehrerinnen und Lehrer


WINDISCHGARSTEN. Am Samstag, den 14. Mai 2011 ist es so weit: Die erste Schulsportmesse speziell für Lehrkräfte öffnet ihre Pforten! Los geht es um 10.00 Uhr im Kulturhaus Römerfeld in Windischgarsten. Als „Marktplatz“ organisiert, stellt sich die Region Pyhrn-Priel dabei als Partner für alle Arten von Schulveranstaltungen vor. Präsentiert werden Produkte wie Wandertage, Kennenlerntage, Orientierungstage, Sportwochen mit Schwerpunkt „Abenteuer- & Natursport“ sowie SOLE-Wochen mit verschiedenen Inhalten des sozialen Lernens. Die Abenteuerprofis – eine Plattform, auf der sich etliche Outdooranbieter der Region zusammen geschlossen haben – präsentieren diverse Freizeitaktivitäten. Beherbergungsbetriebe – spezialisiert auf Schulklassen – stehen nicht nur Rede und Antwort, sondern sorgen gleichzeitig auch für das Leibliche Wohl der MessebesucherInnen. Die Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen als Vertreter des Wintersports sind genauso unter den Ausstellern zu finden, wie der Tourismusverband Pyhrn-Priel oder der Nationalpark Kalkalpen. Ab ca. 13.00 Uhr beginnt der aktive Teil, bei dem Messebesucher sich zum Besuch eines Beherbergungsbetriebes anmelden, oder Aktivitäten, welche in der Region angeboten werden, testen können. Zur Auswahl stehen unter anderem Bogenschießen am Wurbauerkogel, eine Naturerlebnisfahrt mit dem Raft auf der Steyr, eine Entdeckungsreise „Flusswanderung“ beim Steyrdurchbruch sowie das Abenteuer Hochseilgarten.