Google+

Dienstag, 30. November 2010

Musikalischer Adventmarkt - Mittwoch, 08. Dezember 2010 - Spital am Pyhrn - Stiftsinnenhof


Der musikalische Adventmarkt in Spital am Pyhrn ist aufgrund seiner Besonderheit einer der beliebtesten seiner Art in ganz Oberösterreich und der Steiermark. Das wunderschöne Ambiente des Stiftsinnenhofes der im südlichen Oberösterreich befindlichen Gemeinde bietet zwar nur einen Tag einen Adventmarkt, dieser hinterlässt jedoch einen besonderen Eindruck!

Begonnen wird mit dem Feiertagsgottesdienst um 9.30 Uhr in der Stiftskirche, welcher feierlich vom Spitaler Kirchenchor gestaltet wird. Traditionell wird der Adventmarkt von verschiedensten Musik- und Gesangsgruppen wie dem Spitaler Kirchenchor, der Liedertafel, „Kindergarten spielt und singt“, Bläserensemble der Musikkapelle Spital am Pyhrn, Lofer Hausmusik, Seestoana Waisenbläser, Ensemble „Tuats leicht“, den „Blechzwergen“ und noch einigen mehr mitgestaltet. Durch die Abgeschlossenheit und die gute Akustik im ehemaligen Stiftshof werden die vielen Gesangs- und Musikgruppen unserer Gemeinde wieder sehr feierliche Stimmung aufkommen lassen.

Saisonstart hat an diesem Tag auch wieder die Ausstellung „Lebkuchendorf Spital am Pyhrn“. Diese Ausstellung war in der Vergangenheit die Sensation. Um das Dorf Spital am Pyhrn aus Lebkuchen zu sehen kamen viele aus nah und fern.

„100 Jahre Pyhrnbahn“ – so heißt die neue Ausstellung im Felsbildermuseum: eine großartige, sehr wertvolle Sammlung zur Geschichte der seit 100 Jahren bestehenden Pyhrnbahn, aber auch zum Arbeitsleben der „Eisenbahner“. Geräte für den Schienenbau, ein Kohlewagen, Dokumente, Fotografien, Fahrkarten, Schilder rufen bei vielen Museumsbesuchern Erinnerungen wach. Zu den zwei bereits vorhandenen Modelleisenbahnen wird über die Wintermonate eine 7 m x 5 m große Modelleisenbahn aufgestellt. Diese wird ab Mai 2011 zu besichtigen sein.
Näheres finden Sie unter www.felsbildermuseum.at.

Viele heimische Kunsthandwerker, Vereine und Geschäftsleute werden beim Adventmarkt ihre handgefertigten Produkte ausstellen, Naturprodukte anbieten bzw. sie mit Selbstgemachtem wie Feuerzangenbowle, Glühmost, Früchtepunsch, Keksen, Bratäpfel, Schnäpsen, Sektvariationen und vielem mehr kulinarisch verwöhnen.
Der ASVÖ Schiverein Spital am Pyhrn führt traditionsgemäß seinen Schibasar im Sitzungssaal des Gemeindeamtes durch, bei dem nur sehr gut erhaltene, normgeprüfte Markenartikel aus zweiter Hand angeboten werden.

Die Kunsthandwerker, Vereine und Geschäftsleute möchten sie herzlichst zum musikalischen Adventmarkt in Spital am Pyhrn einladen!

Mittwoch, 24. November 2010

… Auf die Brettln – fertig – los… Hinterstoder-Wurzeralm Ski-Opening


HINTERSTODER/SPITAL AM PYHRN. Am 4. & 5. Dezember heißt es ab auf die Piste und rein in den Schnee! Denn zusammen mit Life Radio starten die Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen offiziell in die Wintersaison 2010/2011.
Vom Karaoke Spaß mit aktuellen und traditionellen Hits und der Life Radio Soundkiste über einen Monster Kicker, ein Mega Puzzle und Smiley Würfeln bis hin zu einer Barfußbar mit alkoholfreien Cocktails oder einem Ski-Test der neuesten Modelle – so vielfältig präsentiert sich die Palette der Unterhaltungsstationen im Zuge des Ski-Openings am zweiten Adventwochenende in der Pyhrn-Priel Region. Während die Höss in Hinterstoder am Samstag, den 4. Dezember im Rampenlicht steht, wartet auf der Wurzeralm in Spital am Pyhrn am Sonntag, den 5. Dezember ein abwechslungsreiches Programm. Beide Openings finden am Berg statt – auf der Wurzeralm vor der Bergstation mit Bergrestaurant, Skischule & Co, auf der Höss im Hochplateau vor der Bärenhütte. Gewinnspiele – on Air und vor Ort – sowie weitere Programmpunkte runden den Event ab. Weiterfeiern heißt es übrigens nach dem Skifahren mit dem ÖBB Après-Ski-Express samt Discowaggon, welcher am 4. Dezember Richtung Linz unterwegs ist (Infos unter www.oebb.at).

Die Skigebiete der Urlaubsregion Pyhrn-Priel locken nicht nur anhand ihrer schnellen Erreichbarkeit mit direktem Autobahnanschluss, sondern auch mit 62 Pistenkilometern aller Könnerstufen. Neue Gastro-Angebote mit leckeren Burger-Variationen in der Lederhose und im Talrestaurant Wurzeralm peppen das kulinarische Angebot auf. Und für Familien gilt wie gehabt – Kinder bis zum 10. Lebensjahr fahren in Begleitung mindestens eines Elternteiles gratis! Für die Skistars von morgen gibt es darüber hinaus Abwechslung und Spaß in den Sunny Kids Parks mit Skikarussell, Zauberteppich und Wellenbahnen. Hinterstoder präsentiert sich rechtzeitig zum Weltcup-Jahr außerdem mit einer neuen Hössbahn-Talstation, die mit moderner Ausstattung wie Chill-Out Bereichen und bequemen Zugängen über Rolltreppen aufwarten kann, mit komfortablen Skiwegen und neuen Gondeln bei der Höss-Bahn.

Der durchgehende Winterbetrieb startet auf der Höss bereits einen Tag vor dem offiziellen Opening am 3. Dezember, auf der Wurzeralm rechtzeitig zum gelben Life Radio Wochenende am 4. Dezember. Alle Informationen: www.hiwu.at

Dienstag, 23. November 2010

Dilly‘s Wellnesshotel räumt ab


MÜNCHEN/WINDISCHGARSTEN. Im Oktober wurde in München die Wellness-Aphrodite, ein bedeutender Wellnesspreis für Hotels im deutschsprachigen Raum, verliehen. Ausgezeichnet wurde in den Bereichen Wellness – Küche, Fitness & Sport, Beauty & Spa, Innovation, Ökologie/Nachhaltigkeit, Medical Wellness, Spa Personality und Gesamtkonzept. Im Bereich Fitness & Sport kann sich Dilly‘s Wellnesshotel aus Windischgarsten über den zweiten Platz freuen!

Kein Wunder bei dem Riesenangebot an Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Denn ob Nordic Walking, geführte Mountainbike- und Wandertouren, Pilates, Step Aerobic oder Aqua-Entspannung – im südlichen Oberösterreich bleibt wohl kaum ein Fitness-Wunsch (egal ob In- oder Outdoor) unerfüllt. Besonders das moderne Panorama-Fitnessstudio lässt Sportlerherzen höher schlagen. So treten auch immer mehr Einheimische dem Fitnessclub in Dilly’s Wellnesshotel bei und trainieren bzw. relaxen in dessen großzügigem Sport- und Wellnessbereich.

Informationen: Dilly’s Wellnesshotel, Tel.: 07562/5264, www.dilly.at

Montag, 22. November 2010

Spitaler Gipfelstürmerin wird geehrt - Großer Empfang für Gerlinde Kaltenbrunner


SPITAL AM PYHRN. Die 39-jährige Extrembergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner hat bereits 13 der 14 weltweiten Achttausender bezwungen. Zwar lebt sie mit ihrem Ehemann im Schwarzwald, mit ihrer Heimat Spital am Pyhrn ist die sympathische Gipfelstürmerin jedoch immer noch sehr eng verbunden.

Aus diesem Grund veranstaltet die Gemeinde Spital am Pyhrn am Sonntag, den 28. November ab 15.00 Uhr einen großen Empfang für ihre Spitalerin. Begonnen wird um 15.00 Uhr mit einem Benefizkonzert in der Spitaler Stiftskirche unter der Mitwirkung der Spitaler Trachtenmusikkapelle, der Spitaler Liedertafel u.v.m. Der Reinerlös (freiwillige Spenden) aus dem Konzert geht eins zu eins an die Projekte der Nepalhilfe, welche Gerlinde schon seit längerem gemeinsam mit ihrem Mann Ralf Dujmovits unterstützt. Die Hilfsprojekte umfassten bis dato etwa den Bau von Dorfschulen, mehreren Krankenstationen, ein Kinderhaus mit 39 Waisen und Halbwaisen, eine Lehrwerkstatt für Näherinnen, 5 Krankenwagen und eine Berufsschule. Im Anschluss an das Benefizkonzert wird Gerlinde Kaltenbrunner die Ehrenmedaille der Gemeinde Spital am Pyhrn überreicht. Anschließend, um ca. 16.30 Uhr, findet die Enthüllung der eigens in Auftrag gegebenen Statue Gerlindes am Kirchenparkplatz statt. Die hölzerne Skulptur wurde anlässlich des Spitaler Zeltfestes im August von Schweizer Motorsägenkünstlern geschnitzt und zeigt Gerlinde bei ihrer Passion, dem Klettern. Weiter geht die Veranstaltung mit einem Umzug zum Zeughaus der Freiwilligen Feuerwehr, wo ein gemütlicher Ausklang samt musikalischer Unterhaltung durch die Spitaler Blechzwerge und der Liedertafel Spital am Pyhrn stattfindet.

Mittwoch, 3. November 2010

3. Spitaler Leonhardiritt - Aufgalopp dem „Bauerngott“ zu Ehren


SPITAL AM PYHRN. Vergangenen Sonntag, den 31. Oktober, fand am Fuße des Pyhrnpasses in Spital am Pyhrn bereits zum 3. Mal der traditionelle Leonhardiritt statt. Hübsch aufgeputzt waren gut 50 Pferde bei der Prozession hoch zu Ross dabei, die dem Heiligen Leonhard (früher als „Bauerngott“ verehrt und heute vor allem als Schutzpatron der Pferde bekannt) gewidmet war.
Leonhardiritte zählen vor allem in den ländlichen Regionen Österreichs und Bayerns zum Brauchtum. Reiter, Kutschenfahrer und Pferdeliebhaber treffen sich dabei, um gemeinsam ein ehrwürdiges Fest zu feiern. Den Auftakt zu dieser traditionellen Veranstaltung machte wie gewohnt ein Gottesdienst im „Dom am Pyhrn“, der Spitaler Stiftskirche. Anschließend an die heilige Messe und einer kurzen Ansprache des Obmanns der OÖ Pferdezucht und des Pferdelandes Nationalpark Kalkalpen, KommR Wolfgang Schürrer, marschierte der Festzug samt Musikkapelle und Trachtengruppen zur Kirche St. Leonhard, wo die offizielle Pferdesegnung stattfand. Auf Hochglanz gestriegelt und fein herausgeputzt, standen die Rösser im Mittelpunkt des gesamten Ereignisses. Prachtvoll geschmückt präsentierten sich auch die Pferdekutschen. Während die Pferdemähnen in stundenlanger Arbeit gebürstet, geflochten und in Form gebracht wurden, kleideten sich Reiter und Fahrer traditionell in Tracht oder Turnierbekleidung. Nach dem Rückritt zum Kirchenvorplatz, fand dort ein gemütlicher, musikalischer Ausklang mit Ponyreiten statt. Unter den Ehrengästen tummelten sich u.a. der Tourismusdirektor der Urlaubsregion Pyhrn-Priel, Dietmar Habe, Bezirkshauptmann Dr. Dieter Goppold, Bürgermeister von Spital am Pyhrn Ägidius Exenberger oder die ehemalige Landtagsabgeordnete und selbst begeisterte Reiterin Theresia Kiesl.