Google+

Montag, 16. August 2010

Goldenen Ehrenring für Hubert Fachberger


SPITAL AM PYHRN. Hubert Fachberger, bekannt als sympathischer und engagierter Touristiker in der Pyhrn-Priel Region, leistete mehr als zwei Jahrzehnte wertvolle Arbeit für Spital am Pyhrn. Nachdem er zu Jahresbeginn in den verdienten Ruhestand trat, wurde ihm im Zuge des 115-Jahre-Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Spital am Pyhrn der goldene Ehrenring für seine Verdienste um die Gemeinde Spital am Pyhrn überreicht. Fachberger bedankte sich herzlich für die Auszeichnung und vor allem bei allen, mit denen er während seiner „Amtszeit“ zu tun hatte – von den Betrieben in der Region über die Vereine bis zu seinen Kollegen. „Ohne euch alle, wäre die erfolgreiche Arbeit nicht möglich gewesen“, so der sichtlich gerührte Fachberger.

Am Bild von links: Kommandant Johann Koller, Vizebürgermeister Gerhard Briendl, Ehrenringträger der Gemeinde Spital am Pyhrn, Hubert Fachberger und Bürgermeister Ägidius Exenberger

Mittwoch, 11. August 2010

2. Hotel & Gastro Golf WM - Golf à la carte


EDLBACH/WINDISCHGARSTEN. Was bei der Golftour das Grüne Jackett ist, ist bei der Hotel & Gastro Golf WM in Windischgarsten die Kochjacke! Nach der erfolgreichen Premiere der Hotel & Gastro Golf WM im vergangenen Jahr, geht die Weltmeisterschaft aus Küche und Keller heuer in ihre zweite Runde. Schauplatz dieser weltweit einzigartigen Veranstaltung ist wiederum die 18-Loch Golfanlage Windischgarsten Pyhrn-Priel im südlichen Oberösterreich.

Starter aus sechs Nationen kämpfen am 14. September 2010 erneut um den Weltmeistertitel der Hotellerie und Gastronomie. Zu den „Platzhirschen“ zählen unter anderen Hotelier Leonhard Stock oder Fernsehkoch Peter Tichatschek, der anstelle des Kochlöffels die Golfschläger schwingen wird. Startberechtigt sind alle Mitarbeiter aus Küche, Keller, Bar, Rezeption, Reisebüro und sonstigen Bereichen der Gastronomie bzw. Hotellerie. Als Preis erwartet den oder die WeltmeisterIn unter anderem eine heiß begehrte Trophäe aus der Stiftsmalerei Schlierbach. Neben einem Bruttopreis für Damen und Herren und drei Nettopreisen Gruppe A, B, C für Damen und Herren gibt es überdies zwei Sonderwertungen – Nearest to the pin und Longest Drive. Gespielt wird nach den Regeln der Wettspielbedingungen des Österreichischen Golfverbandes und der Platzregeln des GC Windischgarsten. Ein tolles Rahmenprogramm, umgeben von den mächtigen Kalkgipfeln des Toten Gebirges, Sengsengebirges und der Haller Mauern, gibt dem Event abschließend die krönende Würze.

Kontakt:
Golfclub Windischgarsten Pyhrn-Priel
Edlbach 96, A-4580 Windischgarsten
Tel.: +43(0)7562/20678-50
www.gc-windischgarsten.at

Montag, 2. August 2010

Stars & Sternchen bei Feuerwehrjubiläum - Großes Festzelt in Spital am Pyhrn vom 13. – 15. August


SPITAL AM PYHRN. Marc Pircher, die Dorfer oder die Oberkrainer-Parade sind die abendlichen Stars beim großen Festzelt in Spital am Pyhrn. 115 Jahre freiwillige Feuerwehr Spital am Pyhrn gilt es zu feiern – und das dreitägige Programm kann sich sehen lassen!

Gestartet wird das Jubiläumsfest am Hallenbadparkplatz abends um 19.30 Uhr mit dem Bieranstich und einem Konzert der Trachtenmusikkappelle Spital am Pyhrn. Ab 21.00 Uhr steht Österreichs „Tausendsassa“, Marc Pircher, auf der Bühne und bringt das Zelt zum Beben. Der Grand Prix Sieger und Vollblutmusiker aus dem Zillertal wird mit seinen Hits und Titeln aus dem neuen Album „Wer wenn nicht Du“ für Stimmung sorgen. „Was immer passiert, Musiker bin ich und bleib ich, da liegt mein Herz“, so Marc und das glaubt man ihm aufs Wort bzw. spürt es, wenn man ihn bei seinen unzähligen Live-Auftritten beobachtet.

Der Samstag startet bereits ab 9.00 Uhr mit einem künstlerischen Highlight: Motorsägenschnitzer aus der Schweiz zaubern Skulpturen unterschiedlichster Art – von groß bis klein. Die Schweizer Nachbarn beherrschen ihr Handwerk und bieten auch die Möglichkeit, spezielle Wunschskulpturen zu bestellen. Die fertigen und ausgestellten Kunstwerke können natürlich an Ort und Stelle gekauft werden. Der Abend im Festzelt wird ab 21.00 Uhr durch verschiedene hervorragende Solos der „Dorfer“ zum Ohrenschmaus. Geprägt ist der besondere Sound der "Dorfer" unter anderen vom virtuos gespielten "Harmonika-Bass“. Lassen Sie sich überraschen, es werden einige Gustostückerl auf Sie zukommen.

Mit einem Festgottesdienst um 9.00 Uhr und dem anschließenden Frühschoppen ab 11.00 Uhr, wird der Ausklang des dreitätigen Festes eingeläutet. Fans der böhmisch-mährischen Blasmusik sind beim Frühschoppen mit der Blaskapelle Makos goldrichtig. Ihr unverkennbarer Klang steht für besondere Qualität, ehe ab 14.30 Uhr das Maibaumumschneiden mit Musikunterhaltung der „Xandis“ stattfindet.
Zum krönenden Abschluss lädt das „Oberkrainer Schmankerl“ ab 20.30 Uhr ins Festzelt. Die Alpen Swingers, die Oberkrainer Polka Mädl´s und das Original Oberkrainer Sextett, eine der prominentesten Spitzengruppen im Oberkrainer Sound, welche seit 42 Jahren erfolgreich auf den Musikbühnen der Welt gastieren, heizen den Besuchern noch einmal so richtig ein.


Programm:
Freitag:
19.30 Uhr: Bieranstich mit der Trachtenmusikkapelle Spital am Pyhrn
21.00 Uhr: Marc Pircher im Trio

Samstag:
09.00 bis ca. 18.00 Uhr: Motorsägen Schnitzer
21.00 Uhr: Die Dorfer

Sonntag:
09.00 Uhr: Festgottesdienst im „Dom am Pyhrn“
11.00 Uhr: Frühschoppen mit der Blaskapelle Makos
14.30 bis 18.00 Uhr: Maibaumumschneiden mit den „Xandis“
20.30 Uhr: Oberkrainer Schmankerl - 3 Slowenische Gruppen: Die Alpen
Swingers, Oberkrainer Polka Mädl´s & das Original Oberkrainer
Sextett

[ Mehr Infos und Kartenvorverkauf ]

Alpiner Ski-Weltcup 2011 Hinterstoder - Sechs Monate bis zum großen Skispektakel


Am 05. und 06. Februar 2011 gehen in Hinterstoder die Alpinen Ski-Weltcup Rennen der Herren über die Bühne. Ein halbes Jahr bleibt dem Organisationsteam also noch Zeit, ein Schneespektakel der Spitzenklasse im Stodertal zu präsentieren.


Auf einer der schwierigsten Strecken im Weltcupzirkus werden am 05.02.2011 ein Herren Super G und am 06.02.2011 ein Herren Riesentorlauf ausgetragen. Beide Rennen versprechen dabei hochwertigste Entscheidungen, geht es in Hinterstoder auch um die letzte Qualifikationsmöglichkeit für die Alpine Ski-Weltmeisterschaft, die nur wenige Tage später am 08.02.2011 in Garmisch-Partenkirchen beginnen wird.

Bis dahin heißt es „Ärmel hochkrempeln“ im Organisationskomitee, wartet doch noch eine Menge Arbeit auf das Team um OK-Chef Gerold Hackl. Dieser sieht die nächsten sechs Monate sehr optimistisch. „Unser Team wächst mehr und mehr zusammen und ein Großteil der Grobplanung ist abgeschlossen. Speziell das einzigartige Rahmenprogramm, wird die Fans begeistern und Sport und Event verbinden“, so der zufrieden bilanzierende OK Chef Hackl.
Dabei wird Hinterstoder auch abseits der „Weltcupstrecke Hannes Trinkl“ zum Show- und Eventgelände. Ö3 Discopower, Liveacts der Spitzenklasse und zahlreiche Attraktionen für Groß und Klein werden die Fans im Ortszentrum begeistern. Erwartet werden in Hinterstoder pro Rennen rund 10.000 Sportfans.

Ausgerichtet werden die Rennen gemeinsam mit der Austria Ski Veranstaltungs GmbH des Österreichischen Skiverbandes und zahlreichen Partnern aus Wirtschaft, Tourismus und öffentlichen Institutionen. Das Gesamtbudget für beide Renntage wird dabei rund 1,5 Mio. Euro betragen. Partnerverein in der Organisation wird wie bei den letzten großen Rennen in Hinterstoder wiederum der WSV Windischgarsten sein.

Weitere Details und alle Informationen zum bereits begonnen Karten-Vorverkauf finden Interessierte auf der brandneuen Website www.weltcup.at

Ihre Ansprechpartner im Organisationskomitee:
  • Obmann SC Raika Hinterstoder und OK Chef Gerold Hackl (0664/3372046)
  • OK-Sekretärin Sandra Aitzetmüller (0660/4484734)
  • OK-Pressechef Herwig Grabner (weltcup-presse@pptv.at / 0699/19732605)


  • Links
    » Alpiner Ski-Weltcup 2011 Hinterstoder

    Voller Pracht in Tracht! - Lederhosentreffen 2010 in Windischgarsten


    WINDISCHGARSTEN. Brauchtum, Tradition und Handwerk vereint mit der Krachledernen! Unter diesem Motto fand vergangenes Wochenende das bereits 28. Internationale Lederhosentreffen in Windischgarsten statt.

    Einmal mehr verwandelte sich die Marktgemeinde im südlichen Oberösterreich in die Lederhosenhauptstadt schlechthin. Tausende Wadln wurden zwischen Handwerksmeile, Kinderspielstraße, Trachtenumzug und Lederhosenprämierungen gesichtet. Ob Männlein oder Weiblein – die „Krachlederne“ ist geschlechterunabhängig beliebt wie nie zuvor und gehört laut LAbg. Christian Dörfel in jeden gut sortierten Kleiderschrank. Während die Wahl zum Lederhosenpärchen 2010 aus den Reihen der umliegenden Bürgermeister getroffen wurde, teilten sich den Sieg in der Kategorie „Kind in Lederhose“ die elf Wochen alte Enkelin des ehemaligen Tourismusdirektors Günther Fruhmann, Anna Fruhmann, und der 2-jährige Enkel des amtierenden Tourismusdirektors der Urlaubsregion Pyhrn-Priel Dietmar Habe, Paul Oliver Kreutzhuber. Neu mit im Programm war der 1. Schuhplattlercup, den die Schuhplattlergruppe aus Ybbsitz für sich entscheiden konnte. Ebenso neu präsentierte sich die Hauptbühne samt umliegendem Open-Air-Bereich, der von heimischen Gastronomen bewirtet wurde. Alt Bewährtes war hingegen auf der Handwerksmeile der IG Handwerk zu sehen. Für die jüngsten Besucher gab es Klettergeräte, Zauberer oder Schminkstationen entlang der WIKU Kinderspielstraße. Zu den musikalischen Schmankerln zählten unter anderen die Auftritte der Jungen Paldauer, Seven Up oder der Breitis. Auch eine Musikgruppe aus der Schweiz hat sich beim Lederhosentreffen eingefunden und spielte in „Bienenstutzen“ zünftig auf.

    Die Ergebnisse der Prämierungen:
    Lederhosenpärchen 2010
    Gertrude & Johann Fessl, Edlbach

    Größte Trachtengruppe
    Trachtenverein Windischgarsten

    Miss Lederhose
    1) Sandra Berger, Windischgarsten
    2) Monika Altendorfer, Leonding
    3) Maria Spielauer, Leonding

    Mister Lederhose
    1) Herbert Hankiewicz, Schlierbach
    2) Herbert Binder, Leonding
    3) Andreas Lengauer, Unterburg

    Kind in Lederhose
    1) Anna Fruhmann, Stadl-Paura & Paul Oliver Kreutzhuber, Roßleithen
    3) Christopher Antensteiner

    Weitest angereiste Lederhose
    1) Barbara Williams, Sydney – Australien / 16.000 km
    2) Greg Miller, Orange Country – Kalifornien / 9.800 km
    3) Oliver Ratzesberger, Jan Jose – Kalifornien / 9.500 km