Google+

Dienstag, 27. Juli 2010

6. Pyhrn-Priel Reiterfest - Edle Rösser & stolze Reiter


WINDISCHGARSTEN/ROßLEITHEN. Zum sechsten Mal trafen sich Pferdebegeisterte vergangenen Sonntag beim Gestüt „Moar im Hof“ in Roßleithen, um das bereits traditionelle Pyhrn-Priel Reiterfest zu feiern. Gut einhundert Pferde, darunter edle Vollblüter, sportliche Warmblüter oder vielseitige Kaltblüter waren bei dem Fest für Ross und Reiter dabei. Nicht nur bei Reitern und Kutschenfahrern ist das Fest längst zu einem beliebten Treffpunkt geworden, auch „Nicht-Reiter“ nutzten die Gelegenheit bei perfektem Ausflugswetter, um in die Welt der Pferde einzutauchen. So traf man im Getümmel zwischen edlen Pferden und regionalen Schmankerln etwa die Bürgermeister der beiden Veranstaltungsgemeinden, Gabriele Dittersdorfer und Ing. Norbert Vögerl, sowie Bürgermeister Johann Feßl aus Edlbach, den Landwirtschaftskammer-Präsidenten Hannes Herndl, LAbg. Dr. Christian Dörfel, Tourismusdirektor der Region Pyhrn-Priel Dietmar Habe, Vizebürgermeister Ing. Michael Kornek aus Klaus, die ehemalige Landtagsabgeordnete und Spitzensportlerin Theresia Kiesl (selbst begeisterte Reiterin) sowie den „Schirmherrn“ und Obmann des Pferdelandes Nationalpark Kalkalpen bzw. Obmann des OÖ Pferdezuchtverbandes KommR Wolfgang Schürrer. „Ich möchte mich ganz herzlich bei den Organisatoren, der ARGE Wanderreiten Pyhrn-Priel und vor allem dem Team des Moar im Hof bedanken! Das Pyhrn-Priel Reiterfest ist eines der schönsten Reit- und Fahrfeste in Österreich, welches die Herzen der Zuseher und Teilnehmer höher schlagen lässt“, so Schürrer. Nach der Pferdesegnung am Windischgarstner Hauptplatz standen abwechslungsreiche Darbietungen beim Gestüt „Moar im Hof“ auf dem Programm. Vom Galopprennen über den Bandltanz, Streitwagenrennen, Ponyreiten, Kutschenfahren bis zur Gesangseinlage des St. Florianer Sängerknaben Solisten Alois Mühlbacher aus Hinterstoder auf seinem schmucken Fjordpony – Spannung, Spaß und Freude am Pferd standen beim Fest hoch zu Ross im Vordergrund.

Samstag, 24. Juli 2010

LEDERHOSENTREFFEN NEU - Voller Pracht in Tracht!


WINDISCHGARSTEN. Brauchtum, Tradition und Handwerk vereint mit der Krachledernen! Das 28. Internationale Lederhosentreffen präsentiert sich heuer in neuem Glanz. Einiges wird sich in neuem Kleid zeigen, wie etwa der geräumige Hauptparkplatz, welcher sich in diesem Jahr erstmals mit einer großen Wirtemeile präsentiert. „Die Meile löst das Festzelt ab, um den freien Blick auf die wunderschöne Bergkulisse für die Besucher zu erhalten“, so die Organisatorin Kristina Wender vom Kulturforum Pyhrn-Priel. Mehrere Gastronomen bewirten fortan das Areal und sorgen für ein breit gefächertes Angebot an kulinarischen Genüssen. Eine große Hauptbühne ziert das Geschehen rund um das Gelände, dass von den Musikgruppen „Seven Up“ und „Die Breitis“ gerockt wird. Die Jungen Paldauer sorgen für eine zünftige Stimmung im Rathaushof, während entlang der Musikmeile wie gehabt unterschiedlichste Musikgruppen aufspielen.

Freuen können sich die Besucher einmal mehr auch auf eine sehenswerte Modeschau am Freitagabend, an welchem zeitgleich das Lederhosenpärchen 2010 prämiert wird. Doch auch Familien und Kinder werden beim diesjährigen Lederhosentreffen ins Licht gerückt. „Wir möchten versuchen, dieses gewachsene Fest auch für Familien und Kinder wieder etwas attraktiver zu gestalten und haben die Kindermeile deshalb ins Zentrum des Geschehens gestellt“, erläutert Ernst Salzinger, Obmann des Kulturforums Pyhrn-Priel. Selbstverständlich verleihen auch das traditionelle Handwerk, die Vereine und Windischgarstner Gewerbetreibenden der Veranstaltung in bewährter Weise ihre Note. Ebenso mit im Programm ist wiederum der traditionelle Trachtenumzug mit anschließendem Kindertrachtentanz. NEU ist heuer darüber hinaus der 1. Schuhplattlercup! Hierbei können talentierte und kreative Schuhplattler ihr Können zeigen. Die beste Gruppe wird von einer prominenten Jury am Samstagabend auf der Hauptbühne prämiert. Apropos prämiert: Auch die beliebten Bewerbe „Miss Lederhose, Mister Lederhose, Kind in Lederhose und weitest angereiste Lederhose“ finden nach wie vor statt und stehen wie gewohnt Samstagnachmittag am Programm. Durch das Hauptprogramm führt dieser Tage übrigens kein geringerer als ORF Spitzenmoderator Wolfgang Lehner.
Alle Informationen sowie das detaillierte Programm erhalten Sie auf www.lederhosentreffen.at oder im Kulturforum Pyhrn-Priel unter Tel.: 07562/54171 sowie im Tourismusbüro Windischgarsten unter Tel.: 07562/5266-99.

Donnerstag, 15. Juli 2010

6. Pyhrn-Priel Reiterfest - Ein Fest für Ross und Reiter


WINDISCHGARSTEN / ROSSLEITHEN. Zum sechsten Mal treffen sich Pferdebegeisterte am 25. Juli beim Gestüt „Moar im Hof“ nahe Windischgarsten, um das bereits traditionelle Pyhrn-Priel Reiterfest zu feiern. Gut einhundert Pferde, darunter edle Vollblüter, sportliche Warmblüter oder vielseitige Kaltblüter werden erwartet. Nicht nur bei Reitern und Kutschenfahrern ist das Fest längst zu einem beliebten Treffpunkt geworden, auch „Nicht-Reiter“ nutzen die Gelegenheit gerne, um in die Welt der Pferde einzutauchen. Gestartet wird um 11.00 Uhr mit der klassischen Pferdesegnung am Hauptplatz in Windischgarsten. Anschließend geht es per gemeinsamen Ritt zum Veranstaltungsort beim „Moar im Hof“ neben dem Nationalpark Hotel Villa Sonnwend in Roßleithen (ca. 2 Kilometer). Ab 12.00 Uhr erwartet die Besucher sodann ein buntes Showprogramm – vom adrenalinreichen Galopprennen, über das historische Streitwagenrennen bis hin zum Bandltanz zu Pferd. Auch Kutschenfahrten und Ponyreiten werden angeboten. Höhepunkt des heurigen Reiterfestes ist die Performance des 15. Jährigen Alois Mühlbacher aus Hinterstoder, der als Solist der St. Florianer Sängerknaben das Stück „An den Mond“ hoch zu Ross singen wird. Der junge Alois Mühlbacher hat sich in der Szene bereits einen Namen gemacht und ist auch dem ehemaligen Staatsoperndirektor Ioan Holender oder dem Meisterdirigenten Franz Welser-Möst längst ein Begriff. Nach etlichen Auftritten, z.B. in Luxemburg, im Theater an der Wien, in Salzburg und in Aix en Provence, gibt der als „außerordentliches Talent“ geltende Bursche seine Stimme nun im Rahmen des Pyhrn-Priel Reiterfestes zum Besten. Am Ende des Tages findet ein gemütlicher Ausklang samt Abendunterhaltung statt. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, auch für Speis und Trank ist gesorgt.

Nähere Informationen erhalten Sie bei Traudi Gösweiner vom Gestüt Moar im Hof, Tel.: 0664/4425263.

Donnerstag, 8. Juli 2010

Ennstal Classic wieder Fixpunkt in Spital am Pyhrn


Etappenstopp am 16. Juli 2010 ab 12.45 Uhr am Stiftsplatz

SPITAL AM PYHRN. Die Mischung aus Lenkradlegenden, Promis aus TV und Management mit den Kronjuwelen aus den Museen der großen Autowerke geben der Ennstal Classic ihre einzigartige Strahlkraft nach dem Motto: Tradition ist die Bewahrung des Feuers, und nicht der Asche. Auf den letzten verkehrsarmen Straßen der Alpenregionen finden die alten Motoren den Öldruck ihrer Jugend.

Spital am Pyhrn als bereits traditioneller Etappenort ist am Freitag, den 16. Juli ab 12.45 Uhr wieder Schauplatz dieser Oldtimer-Rallye. Sir Stirling Moos und Lady Susie Moos, Tobias Moretti, Christian Klien, Hans Knauss, Christian Clerici, Darek Bell, Jochen Maas, Klaus Kröll, Dieter Quester, Dr. Dieter Böhmdorfer, Kris Rosenberger, Kris Rosenberger, Rauno Altonen sind nur einige berühmte Stammgäste bei der Ennstal Classic in Spital am Pyhrn. Die Besucher in Spital am Pyhrn sind hautnah am Geschehen, wenn sich heuer die Piloten mit ihren Oldtimern in der Allee anreihen. Sie bereiten sich im Stiftsort auf den Start zur letzten Etappe über den Pyhrnpaß vor dem „Dom am Pyhrn“ vor. Top-Moderator Franz Göttl wird wieder von jedem Gespann interessante Geschichten und Fakten zu erzählen wissen. Der ORF Oberösterreich lädt Sie zu diesem Event ein, der Eintritt ist frei!

Beim diesem Etappenstopp der großen Tauernrunde haben die Fahrer und Beifahrer bereits über 300 km hinter sich gebracht und mehrere Pässe überwunden. Fast alle Autos haben eine interessante Motorsportgeschichte vor zu weisen.

Vastic & Co unterwegs am Wurbauerkogel


WINDISCHGARSTEN. Die Mannschaft der „Austria Amateure“ rund um Ivica Vastic gastiert zurzeit auf Sommercamp in Windischgarsten. Neben den täglichen Trainingseinheiten steht auch Erholung, Spaß und Action auf dem Programm. So stattete Ivo’s Truppe etwa dem Windischgarstner Hausberg, dem Wurbauerkogel, einen Besuch ab.

Während es zu Fuß hinauf auf den 858m hohen Erlebnisberg Wurbauerkogel ging, ließen es die Burschen bei einer fetzigen Fahrt mit der Sommerrodelbahn und dem Alpine Coaster richtig krachen. Auch der gläserne Panoramaturm wurde nicht ins Abseits gestellt und von den Wiener Ballkünstlern erkundet.