Google+

Montag, 28. Juni 2010

„Wilde Verfolgungsjagd in der Urlaubsregion Pyhrn Priel“


Einsatzübung „Raubüberfall und Flucht durch den Klettersteig Hexenkessel“
PYHRN-PRIEL. 15 Justizwachbeamte bestritten kürzlich eine spektakuläre Übung durch den Hexenkessel, einen eindrucksvollen Klettersteig entlang und quer über eine Wildwasserschlucht in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel. Bevor der Einsatztrupp aus St. Pölten die abenteuerliche Verfolgungsjagd des vermeintlichen Schwerverbrechers auf sich nehmen konnte, hieß es erst einmal die körperliche Fitness im Wald-Hochseilgarten am Gleinkersee in Roßleithen unter Beweis zu stellen. Gut geschult im Umgang mit Seil und Knoten, war das Queren der Felswände, das Abseilen zum Wasserfall sowie das mehrmalige Überqueren der Schlucht auf bis zu 180 m langen und 90 m hohen Seilrutschen daraufhin eine angemessene Herausforderung für die trainierten Wachorgane.

Bilder & Videos gibt’s unter www.erlebnisagentur.info

Dienstag, 22. Juni 2010

Internationale Fußballtrainingscamps in Windischgarsten


Nicht nur in Tirol, Salzburg und der Steiermark bereiten sich internationale Fußballclubs in Sommercamps auf die bevorstehende Saison vor. Auch Windischgarsten in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel im südlichen Oberösterreich gilt seit Jahren als beliebter Geheimtipp der Fußballer. So gastieren in den nächsten Wochen der slowakische Cupsieger Slovan Bratislava, der ungarische Meister Ferencváros Budapest und der ungarische Vizemeister FC Fehervar in Windischgarsten. Erstmals ist es auch gelungen einen deutschen Erstligisten in die Region zu bringen, der MSV Duisburg konnte von den perfekten Bedingungen auf der Sportanlage des SV Windischgarsten und im Hotel Dilly überzeugt werden. Selbstverständlich sind auch österreichische Mannschaften zu Gast, Ivica Vastic wird als Trainer der Austria Amateure hier mit seiner Mannschaft neue Kräfte sammeln.

Höhepunkt für das fußballinteressierte Publikum sind einige Testspiele auf der Sportanlage des SV Windischgarsten. Am Mittwoch, den 30. Juni treffen der ungarische Vizemeister FC Fehervar und der öberösterreichische Bundesligist SV Josko Ried aufeinander. Am Dienstag, den 6. Juli gibt zwischen den Austria Amateuren und den Red Bull Juniors ein rein österreichisches Duell zu sehen. Und abschließend empfängt als Höhepunkt am Dienstag, den 3. August der MSV Duisburg den FC Paralimni aus Zypern. Beginn der Begegnungen ist jeweils um 18.15 Uhr auf der Sportanlage des SV Windischgarsten, Karten gibt es im Vorverkauf im Tourismusbüro in Windischgarsten, Reservierungen sind unter Tel. 07562/5266 möglich.

Nähere Infos:
Horst Dilly, Tel.: 07562/5264
mailto: horst@dilly.at

Montag, 14. Juni 2010

Tälerbus - Eine Reise durch’s Stodertal


HINTERSTODER. Um dem Thema „sanfte Mobilität“ in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel noch mehr Ausdruck zu verleihen, wurde zwischen Hinterstoder Ortsmitte und dem Talschluss in Richtung Dietlgut eine neue Buslinie ins Leben gerufen. Die Gemeinde Hinterstoder, seit 2007 Mitglied der Kooperation „Perlen der Alpen“, setzt verstärkt auf sanfte Mobilität und bietet mit dem Tälerbus fortan einen attraktiven Mobilitätsservice. Das verstärkte Fahrplanangebot bietet 8 Tagesverbindungen. „Die Frequenz der verkehrenden Busse wurde nahezu verdoppelt. Hinzu kommt, dass zu beinahe jeder Abfahrts- und Ankunftszeit des Tälerbusses auch eine Anschlussverbindung nach Windischgarsten oder zum Bahnhof Hinterstoder besteht“, so Harald Riedler, Chef des Reise- und Busunternehmens Riedler Reisen aus Hinterstoder. „Unser Ziel ist es, Freizeitvergnügen gepaart mit einem hohen Erholungswert von der Benutzung des eigenen Autos zu entkoppeln“, erläutert Helmut Wallner, Bürgermeister der Gemeinde Hinterstoder, das Projekt.

Die markanteste Veränderung der Fahrplananpassung ist die Anfahrt der neu errichteten Haltestelle vor der Pehamvilla. Der Parkplatz liegt am Beginn des Erholungs- und Naturschutzgebietes Polsterlucke, das als beliebtes Wandergebiet gilt. „Ob zum malerischen Schiederweiher, zur romantischen Polsterlucke oder einer Bergtour zum Prielschutzhaus – der Parkplatz vor der Pehamvilla gilt als idealer Ausgangspunkt, um die landschaftlichen Schönheiten des Stodertales zu erwandern“, freut sich Dietmar Habe, Tourismusdirektor der Urlaubsregion Pyhrn-Priel, über das neue Angebot. Der neue Sommerfahrplan bietet auch Gelegenheit, in den parallel verlaufenden Flötzersteig von der Steyrbrücke bis zum Baumschlagerreith entlang der Steyr an mehreren Stellen ein- bzw. auszusteigen. Auch eine Wanderung zur Dietlhölle, dem Steyr-Ursprung, Stoderer Dolomitensteig oder dem Salzsteig, welcher bis in die benachbarte Steiermark zur Tauplitzalm führt, bieten sich nun förmlich an. „Auch für Anreisende mit dem eigenen Auto bringt der Tälerbus einen großen Vorteil“, so Bürgermeister Wallner. Denn die Parkplätze Johanneshof, Pehamvilla und Bärenalm werden in naher Zukunft zu gebührenpflichtigen Parkplätzen. Es empfiehlt sich daher, das Auto am gebührenfreien Höss-Parkplatz abzustellen und mit dem Tälerbus ab Bushaltestelle Pachleitner am Ortseingang von Hinterstoder in Fahrtrichtung Talschluss zu fahren.

Mit weiteren Verbesserungsmaßnahmen im öffentlichen Verkehr, will man bis 2012 zu den sanft-mobilen Top-Destinationen Österreichs zählen. Mit Hilfe des OÖ Verkehrsverbundes, dem Land OÖ, dem österreichischen Klima- und Energiefond sowie zahlreichen weiteren Partnern, soll dieses ambitionierte Ziel umgesetzt werden.

Kontakt: OÖVG MOBITIPP, Tel.: 07252/21313-0, www.steyr.mobitipp.at

Familienreiten im Pferdeland Nationalpark Kalkalpen - Journalisten hoch zu Ross


ROßLEITHEN. 8 Journalisten, großteils mit Familie, erkundeten über Fronleichnam hoch zu Ross die Region im und um den Nationalpark Kalkalpen.
Das neue Reit- und Fahrkompetenzzentrum „Pferdeland Nationalpark Kalkalpen“ im südlichen Oberösterreich birgt nicht nur ein Paradies an gut 300 km markierten Reitwegen, sondern trumpft auch mit einer einmaligen Landschaftskulisse auf. Neben dem breit gefächerten Wanderritt-Angebot, punktet das Pferdeland aber auch in den Rubriken Westernreiten, Reiten lernen (Klassisch wie Western), Therapeutisches Reiten, Kutschenfahrten, Einstellbetriebe und Pferdezucht. Von diesem breit gefächerten Angebot wollten sich auch die renommierten Medien (darunter Fachmedien wie die Pferdplus oder PferdeSport International) ein Bild machen. Auf dem Programm standen etwa ein Ausritt in den Nationalpark Kalkalpen für die sattelfesten Teilnehmer, Longestunden für Kinder und Anfänger, ein Bodenarbeit-Schnupperkurs oder eine Kutschenfahrt. Für die Nichtreiter und Kinder gab‘s zudem einen Ausflug auf den Erlebnisberg Wurbauerkogel mit Sommerrodeln und Speedgleiten. Abends sorgte u.a. Märchenerzähler Gottfried Ramsebner beim knisternden Lagerfeuer für spannende Stunden mit Märchen und Sagen aus der Pyhrn-Priel Region.

Pferdeland Nationalpark Kalkalpen
Hauptstraße 28, A-4580 Windischgarsten, Tel.: +43(0)7562/5266-99, malto:info@pyhrn-priel.net, www.pferdeland-nationalpark.at

„Wehen – Kreißen – Krösen“ - Sonderausstellung im Heimatmuseum Windischgarsten


Der Heimatverein Windischgarsten widmet die diesjährige Sonderausstellung im Heimathaus Windischgarsten dem Thema „Geburt auf dem Lande“. Aus dem Nachlass der Hebammen Wilhelmine Chramosta (Windischgarsten) und Maria Kusché (Kremsmünster) hat der Heimat- und Museumsverein Windischgarsten jene Utensilien erhalten, welche für die Hebammen vorgeschrieben waren. Aus den Dienstbüchern geht hervor, dass Frau Chramosta von 1927 – 1972 im Raum Windischgarsten mehr als 1550 Kinder „entbunden“ hat. Anlass genug, um im Heimatmuseum der Marktgemeinde eine Sonderausstellung zu diesem Thema einzurichten. Die Eröffnung findet am Sonntag, den 13. Juni um 17.00 Uhr statt. Das Museum ist fortan sonntags von 10.00 bis 12.00 Uhr und mittwochs von 15.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Informationen: Jörg Strohmann, Tel.: 07562/5007

Mittwoch, 2. Juni 2010

Internationales BMW Z8 Treffen + Golf in Windischgarsten


BMW Z8 und Golf
Windischgarsten, Österreich 10. bis 13. Juni 2010



Der BMW Z8 Club e.V. wird seine diesjährige Frühjahrsveranstaltung vom 10. bis 13. Juni 2010 in Windischgarsten durchführen. Etwa 60 dieser zeitlos schönen Roadster werden rund um das Hotel Dilly und den dazugehörigen Golfplatz erwartet, auf dem das 1. BMW Club e.V. Golftur-nier stattfinden wird. Ein umfangreiches Programm einschließlich einer Ausfahrt auf den Spuren der Ennstal-Klassik werden die Veranstaltung abrunden.
„Nach etlichen Veranstaltungen in Italien anläßlich des Concorso d’Eleganza in Como und der Mille Miglia sowie zum historischen Grand Prix in Monaco sind wir dieses Jahr erstmalig in Österreich zu Gast“, sagt Dieter Weidenbrück, einer der Organisatoren des Events. „Das Hotel Dilly mit seinem Golfplatz wie auch die bekannte Gastfreundlichkeit des Ortes Windischgarsten stellen für uns einen angemessenen Rahmen für eine hoffentlich schöne Veranstaltung dar.“

Der BMW Z8
Eines der faszinierendsten Fahrzeuge, das BMW in seiner langen Geschichte gebaut hat, ist zweifellos der BMW Z8 Roadster. Die weltweite Faszination für den Z8 ist eng mit dem legendä-ren BMW 507 aus dem Jahr 1955 verbunden. Der BMW Z8 ließ die Idee dieses Klassikers in einer modernen Interpretation - atemberaubend schön, klassisch in den Proportionen und mit innovativen Technologien und einem adäquaten Hochleistungstriebwerk ausgestattet - wieder aufleben. 5.703 Exemplare, davon 555 Alpina Z8, wurden in den Jahren 2000 bis Juli 2003 ge-baut und verließen die „Manufaktur“ im Stammwerk München.
Wechselt heute ein Z8 seinen Besitzer, dann geschieht das selten unter einem Preis von € 100.000. Sehr gute Exemplare mit geringer Laufleistung werden bereits heute, 7 Jahre nach Produktionseinstellung, über dem damaligen Neupreis von € 128.000 gehandelt.

Der BMW Z8 Club e.V.
Im Jahr des 50. Geburtstages des BMW 507, am 11. Juni 2005, ist der Traum Wirklichkeit ge-worden, den einzigen internationalen BMW Z8 Club am Ort der Geburtsstätte aller gebauten Z8 zu gründen. Unser Vereinssitz ist München und wir sind ein von BMW legitimierter Club mit mehr als 550 Mitgliedern aus 17 Nationen. Der BMW Z8 Club e.V. ist Mitglied der "International BMW Classic and Type Clubs Section" im „International Council of BMW Clubs“.
Damit ist nun für alle Besitzer eines BMW Z8 und deren Partner eine Plattform geschaffen wor-den, in Zukunft die Faszination und Begeisterung für dieses Auto mit Gleichgesinnten teilen zu können. Bei gemeinsamen Ausfahrten auf den schönsten Straßen der Welt und beim Aus-tausch von Erlebnissen und Erfahrungen mit und rund um den Z8. Der Club hat aber auch zum Ziel, alles technische Wissen und alle Erfahrungen zum Fahrzeug zu sammeln, um damit den Fortbestand der Fahrzeuge auch auf lange Sicht zu sichern.
Veranstaltungen des BMW Z8 Club e.V.
Seit seiner Gründung hat der Club eine ganze Reihe von Großveranstaltungen durchgeführt, die uns zu sehr schönen und interessanten Plätzen geführt haben.


Einige Beispiele:

  • 2006 Teilnahme am Concorso d’Eleganza, Villa d’Este, Como
  • 2006 Fahrevent Nürburgring mit eigenem Fahrtraining
  • 2007 Fahrt nach Brescia zum Start der Mille Miglia, Ausfahrten am Gardasee
  • 2008 Fahrt zum Historic Grand Prix in Monaco
  • 2009 "10 Jahre BMW Z8" Jubiläumsveranstaltung bei BMW in München
  • 2010 BMW Z8 und Golf in Windischgarsten, Österreich